20 Jahre alter Ameisenbär Lorenzo im Zoo Zürich gestorben


Roman Spirig
Regional / 16.01.20 15:56

Zwei Todesfälle hat es am Mittwoch im Zoo Zürich gegeben. Der kleine Ameisenbär Lorenzo ist aus dem Schlaf nicht mehr erwacht. Er war bereits 20 Jahre alt. Dagegen musste das erst knapp 6 Jahre alte Flachlandtapir-Weibchen Oroja wegen Krankheit eingeschläfert werden.

20 Jahre alter Ameisenbär Lorenzo im Zoo Zürich gestorben (Foto: Zoo Zürich)
20 Jahre alter Ameisenbär Lorenzo im Zoo Zürich gestorben (Foto: Zoo Zürich)

Lorenzo war ein Methusalem und wohl der älteste männliche Tamandua in Menschenobhut, wie der Zoo am Donnerstag mitteilte. Er wurde im Juni 1999 in Dortmund geboren und kam nach verschiedenen Stationen 2014 nach Zürich.

In der letzten Zeit habe man ihm sein vorgerücktes Alter angemerkt. Sein Ruhebedürfnis sei gestiegen, die morgendlichen Ausflüge in den Besucherbereich und in die Küche wurden kürzer, heisst es in der Mitteilung. Lorenzo war der letzte Tamandua im Zoo Zürich.

Ebenfalls am Mittwoch gestorben ist Oroja. Das Flachlandtapir-Weibchen hatte am Sonntag heftige epileptische Anfälle, bei denen es sich verletzte. Medikamente halfen nicht.

Wegen der Gefahr zu ertrinken, musste das Tier von allen Bassins ferngehalten werden, obwohl Wasser ein wichtiger Teil des Lebensraums von Tapiren ist. Orojas Anfälle gefährdeten aber nicht nur sie selbst sondern auch andere Tiere und Betreuungspersonen. Immerhin wog sie rund 200 Kilogramm.

Bereits in der Vergangenheit habe sie verschiedentlich "panikartiges" Verhalten gezeigt, schreibt der Zoo. Sie habe Absperrungen durchbrochen, die Aussenanlage verlassen und sei in den Graben der Brillenbärenanlage gestürzt. Möglicherweise stand dies im Zusammenhang mit ihrer Krankheit. Die Tierärzte beschlossen daher, sie einzuschläfern.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zahl der behandelten Schlaganfälle sinkt wegen Coronakrise
Schweiz

Zahl der behandelten Schlaganfälle sinkt wegen Coronakrise

Opfer von Hirnschlägen gehen seit dem Ausbruch der Coronavirus-Krise weniger ins Spital. Die Besuche in den wichtigsten Schweizer Behandlungszentren sind seit Mitte März durchschnittlich um rund 21 Prozent zurückgegangen.

Perfekter Ostersonntag in Flandern für Fabian Cancellara
Sport

Perfekter Ostersonntag in Flandern für Fabian Cancellara

Vor genau zehn Jahren, am 4. April 2010, sichert sich Fabian Cancellara den ersten von drei Siegen bei der Flandern-Rundfahrt. Der Berner zeigt eindrucksvoll seine Stärken als Classique-Fahrer.

Novartis startet Studie mit Mittel Jakavi zur Covid-19-Behandlung
Wirtschaft

Novartis startet Studie mit Mittel Jakavi zur Covid-19-Behandlung

Novartis und die Firma Incyte üben auf der Suche nach geeigneten Behandlungsmöglichkeiten des Coronavirus den Schulterschluss. Gemeinsam starten die beiden Unternehmen eine Phase-III-Studie mit dem Mittel Jakavi.

Bundesrat gibt Gegenentwurf zur Gletscherinitiative in Auftrag
Schweiz

Bundesrat gibt Gegenentwurf zur Gletscherinitiative in Auftrag

Der Bundesrat anerkennt das Anliegen der kürzlich eingereichten Gletscherinitiative, welche die Treibhausgasemissionen bis 2050 auf Netto null senken will. Er hat das Umweltdepartement Uvek beauftragt, einen direkten Gegenentwurf auszuarbeiten.