200 Menschen demonstrieren auf Bundesplatz gegen Rassismus


News Redaktion
Schweiz / 11.07.20 15:58

Schätzungsweise 200 Menschen haben am Samstagnachmittag auf dem Berner Bundesplatz an einer Kundgebung gegen Rassismus teilgenommen. Zur bewilligten Demonstration aufgerufen hatte eine Allianz aus 25 Organisationen.

Kundgebungsteilnehmer legen sich im Gedenken an George Floyd auf den Granitboden des Bundesplatzes. (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)
Kundgebungsteilnehmer legen sich im Gedenken an George Floyd auf den Granitboden des Bundesplatzes. (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Die mehrheitlich schwarz gekleideten und durchwegs mit Gesichtsmaske ausgerüsteten Teilnehmerinnen und Teilnehmer legten sich 8 Minuten und 46 Sekunden lang auf den Boden, um so an George Floyd zu erinnern. Dieser Schwarze starb Ende Mai in den USA, nachdem ihn ein weisser Polizist so lange mit dem Knie in den Nacken auf den Boden gedrückt hatte.

Nach dem Gedenken an Floyd verlasen die Organisatoren mehrere Forderungen an die Schweizer Behörden, etwa dass eine unabhängige Beschwerdestelle bei Polizei- und Behördengewalt eingerichtet wird. Auch solle sich die Schweiz offiziell zur eigenen Beteiligung am Kolonialismus und der Apartheid äussern.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Corona: Erneut Rekord in Victoria (AUS)
International

Corona: Erneut Rekord in Victoria (AUS)

Der massiv betroffene australische Bundesstaat Victoria bekommt die Pandemie trotz Ausgangssperre und strikter Massnahmen nicht unter Kontrolle. Am Mittwoch verzeichnete man wieder einen Rekord an Neuinfektionen und Todesfällen, die meisten davon in Melbourne. Innerhalb von 24 Stunden seien 725 neue Fälle und 15 Tote registriert worden, sagte Victorias Regierungschef Daniel Andrews.

Bund stuft das spanische Festland ab Samstag als Risikoregion ein
Schweiz

Bund stuft das spanische Festland ab Samstag als Risikoregion ein

Das spanische Festland befindet sich ab Samstag auf der vom Bund erstellten Liste der Corona-Risikogebiete. Personen, die von dort in die Schweiz einreisen, müssen zehn Tage in Quarantäne. Ausgenommen sind die Balearen und die Kanaren.

Französische Hotelkette Accor streicht 1000 Stellen
Wirtschaft

Französische Hotelkette Accor streicht 1000 Stellen

Europas grösste Hotelkette Accor hat die Streichung von 1000 Stellen angekündigt. Die Massnahme erfolge im Hinblick auf die Coronavirus-Pandemie, teilte der französische Konzern am Dienstagabend mit.

Festival Strings Lucerne neu mit Kammermusikreihe
Regional

Festival Strings Lucerne neu mit Kammermusikreihe

Die Festival Strings Lucerne starten in der Saison 2020/21 eine neue Kammermusikreihe. Gespielt wird die "Konzert Reihe Luzern #Zeugheersaal" im Hotel Schweizerhof. Das erste Konzert der Kammerformation der Festival Strings findet am 6. September statt.