24-Jähriger fährt Demoauto in Hergiswil zu Schrott


Roman Spirig
Regional / 06.05.19 16:05

Pech auf der Testfahrt: Ein 24-jähriger Mann hat am Sonntagnachmittag bei der Autobahnausfahrt in Hergiswil ein Demofahrzeug zu Schrott gefahren. Er selber blieb unverletzt, das stark beschädigte Auto musste mit einem Abschleppfahrzeug abtransportiert werden.

24-Jähriger fährt Demoauto in Hergiswil NW zu Schrott (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
24-Jähriger fährt Demoauto in Hergiswil NW zu Schrott (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Wie die Nidwaldner Kantonspolizei am Montag mitteilte, kollidierte der Mann kurz nach dem Tunnel Acheregg aus unbekannten Gründen mit der seitlichen Fahrbahnbegrenzung und kam auf dem Pannenstreifen zum Stillstand.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Beckenbauer nicht mehr vernehmungsfähig
Sport

Beckenbauer nicht mehr vernehmungsfähig

Franz Beckenbauer ist wegen gesundheitlicher Probleme nicht mehr vernehmungsfähig. Die Schweizer Bundesanwaltschaft will gemäss einem Bericht der "NZZ" das langwierige Verfahren einstellen.

Bulgarischer Lastwagenchauffeur demoliert in Entlebuch Bahnschranke
Regional

Bulgarischer Lastwagenchauffeur demoliert in Entlebuch Bahnschranke

Ein Lastwagenchauffeur aus Bulgarien hat am Donnerstagnachmittag eine Bahnschranke im luzernischen Entlebuch abgerissen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er weiter. Die Polizei konnte den 39-Jährigen später im Kanton Zürich stoppen.

Weissenstein-Schwinget
Schwingen

Weissenstein-Schwinget

Heute steht das vierte Bergfest der laufenden Saison an. Können die Gastgeber um Nick Alpiger, Patrick Räbmatter und David Schmid den Sieg in den eigenen Reihen behalten? Gäste wie Michael Bless, Samuel Giger, Bernhard Kämpf und Kilian Wenger werden es dem Gastgeber bestimmt nicht leicht machen.  Radio Central überträgt live am Radio und hier im LIVE-TICKER.

Autofahrerin stirbt bei Frontalunfall auf A3 am Walensee
Regional

Autofahrerin stirbt bei Frontalunfall auf A3 am Walensee

Bei einer Frontalkollision auf der Autobahn A3 am Walensee ist am Montag eine Autofahrerin ums Leben gekommen. Sie hatte in einem Baustellenbereich ein entgegenkommendes Auto eines Ehepaares gerammt. Die beiden 81-jährigen Insassen im zweiten Wagen wurden verletzt.