31-jähriger Arbeiter verletzt sich in Hergiswil lebensbedrohlich


Roman Spirig
Regional / 09.05.19 12:42

Ein 31-jähriger Mann hat sich am Mittwoch bei der Arbeit auf einer Baustelle in Hergiswil lebensbedrohlich verletzt. Nach umgehend eingeleiteten lebenserhaltenden Massnahmen brachte ihn der Rettungsdienst ins Spital. Der Unfallhergang ist noch unklar.

31-jähriger Arbeiter verletzt sich in Hergiswil lebensbedrohlich (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
31-jähriger Arbeiter verletzt sich in Hergiswil lebensbedrohlich (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Nach ersten Erkenntnissen beschäftigte sich der verunfallte Mann zum Zeitpunkt des Unglücks mit Bohrungen, wie die Nidwaldner Kantonspolizei mitteilte.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

ABB erhält Auftrag von Stadler Rail im Wert von 140 Mio USD
Wirtschaft

ABB erhält Auftrag von Stadler Rail im Wert von 140 Mio USD

Der Technologiekonzern ABB hat vom Schweizer Schienenfahrzeughersteller Stadler Rail einen Auftrag im Wert von 140 Millionen US-Dollar erhalten. ABB wird dabei Traktionsausrüstungen für Züge und Lokomotiven in mehreren Ländern liefern, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

Der Giro-Bergkönig nimmt Alaphilippe das Maillot jaune ab
Sport

Der Giro-Bergkönig nimmt Alaphilippe das Maillot jaune ab

Keiner der Favoriten, sondern der Italiener Giulio Ciccone übernahm in der ersten Bergetappe der 106. Tour de France das Maillot jaune. Ciccone wurde in den Vogesen hinter dem Belgier Dylan Teuns Etappen-Zweiter und löste Julian Alaphilippe als Leader ab.

Wie Blitze wirklich entstehen
International

Wie Blitze wirklich entstehen

An schwül-heissen Sommertagen treten regelmässig Gewitter auf. Doch über die Entstehung der Blitze rätseln Gelehrte seit Jahrtausenden. Nun scheint die Lösung gefunden.

Stadler gewinnt Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe
Wirtschaft

Stadler gewinnt Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe

Der Zugbauer Stadler Rail kann einen weiteren Erfolg vermelden. Das Unternehmen hat eine Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe für eine Lieferung von bis zu 80 Strassenbahnen gewonnen.