"4 gewinnt" bis Strandkörbe: Stadt Luzern wählt acht Pop-up-Parks


Redaktion (allgemein)
Regional / 10.07.20 15:09

In der Stadt Luzern werden in den nächsten Wochen Parkplätze temporär zu Aufenthaltsräumen umgestaltet. Die Stadt hat acht Ideen ausgewählt, die im Rahmen des Projekts Pop-up-Parks verwirklicht werden und bis Ende September stehen bleiben.

4 gewinnt bis Strandkörbe: Stadt Luzern wählt acht Pop-up-Parks (Foto: KEYSTONE /  / )
4 gewinnt bis Strandkörbe: Stadt Luzern wählt acht Pop-up-Parks

Auf die Ausschreibung zur Aufwertung der Stadt- und Quartierräume seien elf Vorschläge eingegangen, teilte die Stadt am Freitag mit. Die nun ausgewählten Quartierbewohnerinnen und -bewohner können einen Parkplatz oder einen ähnlichen Ort für vier Wochen zu einem Begegnungsort fürs Quartier umgestalten.

Den Auftakt macht am 24. Juli ein grosses 4-gewinnt-Spiel aus Holz an der Moosmattstrasse. Am 1. August öffnet der Neustadt-Park an der Waldstätterstrasse. Weitere Parks entstehen sodann an der Basel-, der Burger-, der Linden-, der Säli- und der Dammstrasse sowie am Alpenquai. Strandkörbe werden abseits von Reuss und See zum Sonnenbaden einladen.

Noch seien die Ideen erst auf dem Papier. In den nächsten Wochen gelte es, diese zu konkretisieren und umzusetzen. Dafür stellt die Stadt je bis zu 1000 Franken zur Verfügung.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

BMW wegen Corona-Pandemie in Verlustzone
Wirtschaft

BMW wegen Corona-Pandemie in Verlustzone

Der Autobauer BMW ist im zweiten Quartal wegen der Coronavirus-Pandemie wie erwartet in die roten Zahlen gerutscht. Unter dem Strich stand ein Verlust von 212 Millionen Euro, wie der deutsche Konzern am Mittwoch in München mitteilte.

Französische Hotelkette Accor streicht 1000 Stellen
Wirtschaft

Französische Hotelkette Accor streicht 1000 Stellen

Europas grösste Hotelkette Accor hat die Streichung von 1000 Stellen angekündigt. Die Massnahme erfolge im Hinblick auf die Coronavirus-Pandemie, teilte der französische Konzern am Dienstagabend mit.

Basels hoffen auf Mister Europacup und den Trainer-Fuchs
Sport

Basels hoffen auf Mister Europacup und den Trainer-Fuchs

Der FC Basel stellt im Europacup gegen Eintracht Frankfurt auch im Rückspiel seine Reife unter Beweis. Der FCB eliminiert den Vertreter aus der Bundesliga und trachtet nach Genugtuung.

Fantastische Welten: John Howe zeichnet J.R.R. Tolkien
Schweiz

Fantastische Welten: John Howe zeichnet J.R.R. Tolkien

Das Universum von J. R. R. Tolkien - "Der Herr der Rinde" oder "Der Hobbit" - hat er in Bilder übersetzt; weltweit ist er damit bekannt geworden: John Howe. Ein Gespräch mit dem kanadischen Illustrator, der in Neuenburg lebt.