46-jähriger Berggänger im Glarnerland tödlich verunfallt


Roman Spirig
Regional / 23.11.20 13:34

Im Glarnerland ist am Sonntagmorgen ein 46-jähriger Berggänger tödlich verunglückt. Der Mann stürzte oberhalb Linthal 150 Meter in die Tiefe.

46-jähriger Berggänger im Glarnerland tödlich verunfallt (Foto: KEYSTONE /  / )
46-jähriger Berggänger im Glarnerland tödlich verunfallt

Nach Angaben der Kantonspolizei Glarus war der Bergwanderer von Linthal in Richtung Charmerstock-Urnerboden unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen sei er beim Chamerstock, auf rund 2000 Metern über Meer, vom Wanderweg abgekommen und in die Tiefe gestürzt. Dabei zog er sich die tödlichen Verletzungen zu.

Nach dem Verunfallten wurde gesucht, weil er um die Mittagszeit nicht an einem Treffpunkt auf dem Urnerboden erschienen war. Entdeckt wurde er auf einem Flug der Rettungsflugwacht. Glarner Polizei und Staatsanwaltschaft untersuchen die Umstände des Unfalls.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Winterthur stösst auf Platz 2 vor
Sport

Winterthur stösst auf Platz 2 vor

Stürmer Roman Buess führt den FC Winterthur in der Challenge League mit seinen Saisontoren 6 und 7 zum 3:0-Sieg bei Schlusslicht Chiasso, womit die Zürcher in der Tabelle auf Platz 2 vorstossen.

Jasmine Flury und Lara Gut-Behrami bestklassierte Schweizerinnen
Sport

Jasmine Flury und Lara Gut-Behrami bestklassierte Schweizerinnen

Jasmine Flury und Lara Gut-Behrami waren im Abschlusstraining für die zwei Weltcup-Abfahrten in Crans-Montana die bestklassierten Schweizerinnen. Die Bündnerin und die Tessinerin klassierten sich als Vierte und Sechste.

Andy Murray nicht am Australian Open
Sport

Andy Murray nicht am Australian Open

Der ehemalige Weltranglistenerste Andy Murray muss wie erwartet auf die Teilnahme am Australian Open verzichten.

Familiensache Snowboard-Karriere
Sport

Familiensache Snowboard-Karriere

Mit Bestwerten in den Halbfinals der Laax Open landeten Moritz Boll und Valentino Guseli mitten in der Snowboard-Elite. Die beiden verbindet ein aussergewöhnlicher Werdegang.