54 neue Covid-19-Infizierte innert 24 Stunden gemeldet


Roman Spirig
Schweiz / 07.07.20 14:03

In der Schweiz und in Liechtenstein sind innerhalb eines Tages 54 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Damit bleibt die Zahl erneut deutlich unter 100.

54 neue Covid-19-Infizierte innert 24 Stunden gemeldet (Foto: KEYSTONE / ENNIO LEANZA)
54 neue Covid-19-Infizierte innert 24 Stunden gemeldet (Foto: KEYSTONE / ENNIO LEANZA)

Die Fallzahlen unterliegen einer wöchentlichen Schwankung mit tieferen Zahlen am Wochenende. Insgesamt gab es bisher 32369 laborbestätigte Covid-19-Fälle, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Dienstag mitteilte.

Am Montag waren 47 neue Fälle gemeldet worden, am Sonntag 70 und am Samstag 97 Fälle. In den letzten drei Wochentagen der vergangenen Woche waren jeweils über hundert Fälle gemeldet worden, mit einem Spitzenwert von 137 gemeldeten Neuansteckungen am Mittwoch.

Bisher starben gemäss den Angaben 1686 Menschen, die positiv auf Covid-19 getestet worden waren. Das BAG bezieht sich auf die Meldungen, die die Laboratorien sowie Ärztinnen und Ärzte im Rahmen der Meldepflicht bis am Dienstagmorgen übermittelt hatten. Insgesamt mussten seit Beginn der Pandemie 4061 Personen hospitalisiert werden, im Vergleich zum Vortag sind das drei mehr.

Die Zahl der durchgeführten Tests auf Sars-CoV-2, den Erreger von Covid-19, beläuft sich bisher auf insgesamt 641982. Bei sechs Prozent dieser Tests fiel das Resultat positiv aus. Von Montag auf Dienstag wurden dem BAG 5585 neue Tests gemeldet.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zahl der Arbeitslosen sinkt im Juli in der Zentralschweiz
Regional

Zahl der Arbeitslosen sinkt im Juli in der Zentralschweiz

In der Zentralschweiz ist die Zahl der Arbeitslosen im Juli 2020 gegenüber Juni leicht gesunken, und zwar um 128 von 9623 auf 9495. Einzig im Kanton Luzern nahm die Zahl der bei den Arbeitsämtern gemeldeten Stellenlosen leicht zu.

Türkische Lira fällt auf Rekordtief
Wirtschaft

Türkische Lira fällt auf Rekordtief

Die Talfahrt der türkischen Währung geht weiter. Nachdem die türkische Lira bereits in der vergangenen Woche Tiefstände erreicht hatte, markierte der Kurs zum Wochenauftakt Rekordtiefs im Handel mit dem US-Dollar und dem Euro.

Eventuell Salzwasser unter Oberfläche von Zwergplanet Ceresn
International

Eventuell Salzwasser unter Oberfläche von Zwergplanet Ceresn

Der Zwergplanet Ceres könnte einen globalen, salzigen Ozean besessen haben, dessen Reste noch heute tief in seinem Innern zu finden sind. Zu diesen Resten zählt eine Blase aus flüssiger Sole etwa 40 Kilometer unterhalb des sogenannten Occator-Kraters.

Berset: Stimmung in der Bevölkerung hat sich stark verändert
Schweiz

Berset: Stimmung in der Bevölkerung hat sich stark verändert

In den sechs Monaten seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich laut Bundesrat Alain Berset die Stimmung im Land stark verändert. Müdigkeit und Gereiztheit in der Bevölkerung nähmen zu. Eine Ende der Pandemie sei nicht in Sicht.