600 Liter Diesel bei Verkehrsunfall in Stalden ausgeflossen


Roman Spirig
Regional / 03.06.19 18:19

Heute Morgen hat sich in Stalden ein Verkehrsunfall mit einem Personenwagen samt Anhänger ereignet. Dabei überschlug sich der Anhänger samt mitgeführtem Treibstofftank und rund 600 Liter Diesel flossen aus, wie die Kantonspolizei Obwalden mitteilte.

600 Liter Diesel bei Verkehrsunfall in Stalden ausgeflossen (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
600 Liter Diesel bei Verkehrsunfall in Stalden ausgeflossen (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Um zirka 7.15 Uhr fuhr ein Personenwagen mit Anhänger auf der Glaubenbergstrasse in Stalden Richtung Glaubenberg. Bei der Verzweigung Stockenmatt kippte der Anhänger in der Kurve um, und aus dem geladenen Treibstofftank flossen rund 600 Liter Diesel aus.

Der ausgelaufene Dieseltreibstoff lief in die daneben liegenden Abwasserschächte. Ob die in der Nähe befindlichen Bäche und die Landschaft in Mitleidenschaft gezogen wurden, wird durch den kantonalen Fischeraufseher und das Amt für Landwirtschaft und Umwelt abgeklärt.

Für die Strassenreinigung wurden das kantonale Strasseninspektorat mit Putzmaschine und der Gemeindeunterhaltsdienst aufgeboten. Für die Reinigung der Abwasserschächte war eine Saugmaschine notwendig.

Nebst der Reinigung standen die Stützpunktfeuerwehr Sarnen inklusive Ölwehr sowie die Seepolizei der Kantonspolizei Obwalden für eine Ölsperre im Sarnersee im Einsatz. Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Obwalden abgeklärt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die Nordostschweizer geben als erste ihr Aufgebot fürs ESAF 2019 in Zug bekannt
Schwingen

Die Nordostschweizer geben als erste ihr Aufgebot fürs ESAF 2019 in Zug bekannt

Als erster der fünf Teilverbände hat der Nordostschweizer Schwingerverband für das ESAF in Zug seine Athleten nominiert.

Beckenbauer nicht mehr vernehmungsfähig
Sport

Beckenbauer nicht mehr vernehmungsfähig

Franz Beckenbauer ist wegen gesundheitlicher Probleme nicht mehr vernehmungsfähig. Die Schweizer Bundesanwaltschaft will gemäss einem Bericht der "NZZ" das langwierige Verfahren einstellen.

Entschieden: Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona
Sport

Entschieden: Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona

Tennis-Star Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona. Der 37-Jährige hat ein Grundstück in der Kempratner Bucht am Zürichsee gekauft. Der Stadtpräsident der zweitgrössten Stadt im Kanton St. Gallen ist begeistert.

Das Canyoning-Unglück im Saxetbach wühlt auch heute noch auf
Schweiz

Das Canyoning-Unglück im Saxetbach wühlt auch heute noch auf

Vor 20 Jahren erschütterte ein schweres Canyoning-Unglück im Berner Oberland die Welt. Im Saxetbach wurde eine Gruppe abenteuerlustiger junger Touristen mit ihren Guides von einer Flutwelle überrascht. 21 Menschen kamen ums Leben.