62-Jähriger mit Schusswaffen löste Polizeieinsatz im Aargau aus


Roman Spirig
Regional / 10.05.19 10:30

Ein 62-jähriger Schweizer hat am Donnerstagabend in Spreitenbach AG einen mehrstündigen Grosseinsatz der Polizei ausgelöst. Der Mann fügte sich selbst eine Schussverletzung im Oberkörper zu. Der Mann verfügte über mehrere Schusswaffen.

62-Jähriger mit Schusswaffen löste Polizeieinsatz im Aargau aus (Foto: KEYSTONE / ENNIO LEANZA)
62-Jähriger mit Schusswaffen löste Polizeieinsatz im Aargau aus (Foto: KEYSTONE / ENNIO LEANZA)

Er wurde ins Spital eingeliefert, wie die Aargauer Kantonspolizei am Freitag zu den Hintergründen des Grosseinsatzes mitteilte. Die Polizei war um 17.30 Uhr ausgerückt, nachdem sie die Meldung erhalten hatte, dass sich der Mann in seiner Wohnung selbst gefährde.

Der Schweizer weigerte sich, die Türe zu öffnen und die Einsatzkräfte in die Wohnung zu lassen. Er gab an, dass er eine Waffe habe und sich durch einen Schuss bereits selbst verletzt habe.

In der Folge bot die erste Patrouille Verstärkung an. Mehrere Einsatzkräfte der Kantonspolizei rückten aus. Die nähere Umgebung der Wohnsiedlung wurde abgesperrt.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes blieb die Polizei ständig in Kontakt mit dem 62-Jährigen. Sie versuchte, ihn zu überreden, aus der Wohnung zu kommen.

Kurz nach 21.30 Uhr befolgte er die Anweisung. Er wurde im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses angehalten. Die Ambulanzbesatzung übernahm die Betreuung. Der Mann musste ins Spital geführt werden. Die Staatsanwaltschaft Baden hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt schon mehr als 40 Tote durch E-Zigaretten in den USA
International

Jetzt schon mehr als 40 Tote durch E-Zigaretten in den USA

Die Zahl der Toten nach dem Gebrauch von E-Zigaretten in den USA steigt weiter an. 42 Menschen seien bislang gestorben, teilte die US-Gesundheitsbehörde CDC mit. Die Opfer stammten aus 24 US-Bundesstaaten.

Schweizer schlagen Georgien dank Tor von Debütant Itten
Sport

Schweizer schlagen Georgien dank Tor von Debütant Itten

Die Schweizer Nationalmannschaft steht unmittelbar vor der vierten Endrunden-Teilnahme in Folge. Das Team von Vladimir Petkovic besiegte Georgien 1:0 und braucht zum Abschluss in Gibraltar noch ein Unentschieden, um an der EM 2020 dabei zu sein.

Streit zweier Eishockey-Fangruppen eskaliert: Bus stark beschädigt
Schweiz

Streit zweier Eishockey-Fangruppen eskaliert: Bus stark beschädigt

Auf dem Heimweg zweier Eishockey-Fangruppen aus der Westschweiz ist in der Nacht auf Sonntag beim Zusammenstoss auf dem A1-Rastplatz bei Birrhard AG ein Streit eskaliert. Ein Reisecar wurde dabei so stark beschädigt, dass er nicht mehr weiterfahren konnte.

Zverev benötigt eine Augenoperation
Sport

Zverev benötigt eine Augenoperation

Alexander Zverev plant nach seiner Südamerika-Tour mit Roger Federer eine Augenoperation. Die Weltnummer 7 aus Deutschland leidet unter einer Hornhautverkrümmung, die sich laufend verschlimmert hat.