9751 neue Coronavirus-Ansteckungen innert 72 Stunden


Roman Spirig
Schweiz / 23.11.20 13:46

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) innert 72 Stunden 9751 neue Covid-19-Ansteckungen gemeldet worden. Zudem registrierte das BAG gemäss einer Mitteilung vom Montag 213 neue Todesfälle und 410 weitere Spitaleintritte.

9751 neue Coronavirus-Ansteckungen innert 72 Stunden (Foto: KEYSTONE /  / )
9751 neue Coronavirus-Ansteckungen innert 72 Stunden

Seit Beginn der Pandemie gab es insgesamt 300352 laborbestätigte Fälle von Ansteckungen mit dem Coronavirus, wie das BAG am Montag mitteilte. Insgesamt 11891 Personen mussten wegen einer Covid-19-Erkrankung im Spital behandelt werden. Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit Covid-19 stieg gemäss BAG auf 3788, (1014) davon allein in den letzten 14 Tagen.

In der Schweiz und in Liechtenstein wurden bisher 2572156 Tests auf Sars-CoV-2, den Erreger der Atemwegserkrankung Covid-19, durchgeführt. Gegenüber Freitag wurden dem BAG 58427 neue Tests gemeldet. Bei 22,9 Prozent aller Tests fiel das Resultat über die vergangenen zwei Wochen gesehen positiv aus.

Aufgrund der Kontakt-Rückverfolgung waren am Montag nach Angaben des BAG 32812 Personen in Isolation und 31140 Menschen standen unter Quarantäne. Zusätzlich waren 998 Heimkehrerinnen und Heimkehrer aus Risikoländern in Quarantäne.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wohneigentumspreise dürften trotz Coronakrise weiter steigen
Wirtschaft

Wohneigentumspreise dürften trotz Coronakrise weiter steigen

Die Risiken auf dem Schweizer Immobilienmarkt haben sich zum Ende des Jahres 2020 etwas entspannt. Die Immobilienpreise dürften derweil weiter steigen. Vor allem bei Einfamilienhäusern an peripheren Lagen ist mit höheren Preisen zu rechnen.

Schweiz

"First come, first serve" bei der zweiten Zürcher Verteilungsrunde

Bei der zweiten Verteilrunde von Härtefallgeldern im Kanton Zürich sollen die Beiträge nicht mehr aufs Mal ausgezahlt, sondern gemäss Reihenfolge des Gesuchseingangs. Diese Strategie nach dem Motto "First come, first serve" beantragt der Regierungsrat dem Kantonsrat. Dieser wird am Montag darüber entscheiden.

Deutschland droht vorzeitiges WM-Aus
Sport

Deutschland droht vorzeitiges WM-Aus

Deutschlands Handballern droht bei der WM in Ägypten die vorzeitige Heimreise.

Bencic:
Sport

Bencic: "Ich will mich nicht beklagen"

Seit gut einer Woche befindet sich Belinda Bencic in ihrem Hotelzimmer in Melbourne in kompletter Quarantäne. Trotz schwieriger Bedingungen will sich die Nummer 12 der Welt nicht beklagen.