ABB erhält Auftrag von Stadler Rail im Wert von 140 Mio USD


Roman Spirig
Wirtschaft / 12.07.19 12:28

Der Technologiekonzern ABB hat vom Schweizer Schienenfahrzeughersteller Stadler Rail einen Auftrag im Wert von 140 Millionen US-Dollar erhalten. ABB wird dabei Traktionsausrüstungen für Züge und Lokomotiven in mehreren Ländern liefern, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

ABB erhält Auftrag von Stadler Rail im Wert von 140 Mio USD (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)
ABB erhält Auftrag von Stadler Rail im Wert von 140 Mio USD (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)

So sollen beispielsweise für insgesamt 19 Doppelstock-Züge des kalifornischen Zugbetreibers Caltrain Traktionsumrichter geliefert werden. Weiter soll die Antriebstechnologie von ABB in Zügen des staatlichen norwegischen Personenverkehrsunternehmens Norske Tog, der S-Bahn der deutschen Stadt Hannover sowie der Schweizerischen Südostbahn verbaut werden.

Die mit der ABB-Technologie ausgestatteten Schienenflotten werden künftig sowohl auf Regional- wie auch Fernstrecken verkehren, hiess es weiter. Verbucht wurden die Bestellungen im zweiten Quartal 2019.

Stadler Rail selbst hatte am Freitagmorgen bereits den Gewinn einer Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe vermeldet. Die lombardische Stadt wird voraussichtlich 80 Strassenbahnen beim Zugbauer kaufen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Stadt Luzern fehlt das Geld für Ausflüge und Klassenlager
Regional

Stadt Luzern fehlt das Geld für Ausflüge und Klassenlager

Die Schulreisen, Exkursionen und Klassenlager der Stadtluzerner Schulen kosten pro Jahr rund 670'000 Franken. Weil solche Schulveranstaltungen von den Eltern nicht mehr mitfinanziert werden, wird der Stadtrat beim Parlament mit einem Sonderkredit vorstellig.

Schwingen

"Der Andrang war zu gross!" ESAF-Zeltler werden schon vorher auf Zeltplatz gelassen

Eigentlich sollte der offizielle Zelt- und Campingplatz am Eidgenössischen in Zug erst heute Mittag eröffnet werden. Doch viele Zeltlerinnen und Zeltler wollten so lange nicht warten. 

ESAF: Berner Samuel Feller bestimmt die Spitzenpaarungen. Kann er neutral einteilen?
Schwingen

ESAF: Berner Samuel Feller bestimmt die Spitzenpaarungen. Kann er neutral einteilen?

Samuel Feller hat das wichtigste Amt am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest inne: Er bestimmt die Spitzenpaarungen und macht die gesamte Einteilung des 1. Ganges. Im Interview spricht er über diese grosse Verantwortung und die Stimmung an einem Eidgenössischen.

So testet Schweiz amerikanisches
Regional

So testet Schweiz amerikanisches "Patriot" Luftabwehrsystem in Menzingen

Aktuell testet die Schweizer Armee das Luftabwehrsystem "Patriot" des amerikanischen Herstellers Raytheon auf der ehemaligen Bloodhound-Stellung "Gubel" bei Menzingen ZG. Das amerikanische Patriot-System wurde in den 80er-Jahren entwickelt, seither aber mehrfach modernisiert.