ABB erhält Auftrag von Stadler Rail im Wert von 140 Mio USD


Roman Spirig
Wirtschaft / 12.07.19 12:28

Der Technologiekonzern ABB hat vom Schweizer Schienenfahrzeughersteller Stadler Rail einen Auftrag im Wert von 140 Millionen US-Dollar erhalten. ABB wird dabei Traktionsausrüstungen für Züge und Lokomotiven in mehreren Ländern liefern, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

ABB erhält Auftrag von Stadler Rail im Wert von 140 Mio USD (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)
ABB erhält Auftrag von Stadler Rail im Wert von 140 Mio USD (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)

So sollen beispielsweise für insgesamt 19 Doppelstock-Züge des kalifornischen Zugbetreibers Caltrain Traktionsumrichter geliefert werden. Weiter soll die Antriebstechnologie von ABB in Zügen des staatlichen norwegischen Personenverkehrsunternehmens Norske Tog, der S-Bahn der deutschen Stadt Hannover sowie der Schweizerischen Südostbahn verbaut werden.

Die mit der ABB-Technologie ausgestatteten Schienenflotten werden künftig sowohl auf Regional- wie auch Fernstrecken verkehren, hiess es weiter. Verbucht wurden die Bestellungen im zweiten Quartal 2019.

Stadler Rail selbst hatte am Freitagmorgen bereits den Gewinn einer Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe vermeldet. Die lombardische Stadt wird voraussichtlich 80 Strassenbahnen beim Zugbauer kaufen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schwyzer Kantonalbank mit Wechsel im Bankrat
Regional

Schwyzer Kantonalbank mit Wechsel im Bankrat

Bei der Schwyzer Kantonalbank (SZKB) kommt es zu einem Wechsel im Bankrat. Per Ende Juni 2020 treten mit Karl Roos, Peter Jeitler und Max Ronner gleich drei Mitglieder des Bankrates nicht mehr zur Wiederwahl an.

Nationalrat im Grundsatz für Cannabis-Artikel
Regional

Nationalrat im Grundsatz für Cannabis-Artikel

Der Nationalrat befürwortet Versuche zur kontrollierten Abgabe von Cannabis grundsätzlich. Er will zumindest darüber diskutieren, solche Versuche zu ermöglichen.

Ex-Tennisprofi Allegro wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung vor Gericht
Schweiz

Ex-Tennisprofi Allegro wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung vor Gericht

Vor dem Strafgericht in Siders ist heute der Prozess gegen den ehemaligen Schweizer Tennisprofi Yves Allegro eröffnet worden. Er ist der Vergewaltigung und/oder der sexuellen Nötigung angeklagt. Der Prozess findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Roxette-Sängerin Marie Fredriksson mit 61 Jahren gestorben
International

Roxette-Sängerin Marie Fredriksson mit 61 Jahren gestorben

Die Sängerin des Pop-Duos Roxette, Marie Fredriksson, ist tot. Das teilte das Management der Sängerin am Dienstag mit. Sie sei am Montagmorgen gestorben, nachdem sie 17 Jahre lang gegen Krebs gekämpft habe. Fredriksson wurde 61 Jahre alt.