Alle drei Glarner Gemeinden in den schwarzen Zahlen


Roman Spirig
Regional / 13.05.19 11:18

Alle drei Glarner Gemeinden haben im vergangenen Jahr schwarze Zahlen in den Jahresrechnungen schreiben können. Als letzte publizierte Glarus Süd am Montag ihr Ergebnis.

Alle drei Glarner Gemeinden in den schwarzen Zahlen (Foto: KEYSTONE /  / )
Alle drei Glarner Gemeinden in den schwarzen Zahlen

Unter dem Strich schaute in Glarus Süd ein Ertragsüberschuss von 311'400 Franken heraus, resultierend aus 55,5 Millionen Franken Aufwand und 55,8 Millionen Franken Ertrag. Das Budget sah noch einen Aufwandüberschuss von 2,5 Millionen Franken vor.

Besonders der Steuerertrag sei um 1,65 Millionen Franken höher ausgefallen, schrieb die Gemeinde. Hinzu gekommen seien tiefere Abschreibungen. Zum guten Ergebnis beigetragen habe schliesslich auch die Kostendisziplin von Kadern und Mitarbeitenden.

Glarus Nord schrieb in der Jahresrechnung 2018 bei 75 Millionen Franken Einnahmen einen Ertragsüberschuss von 107'000 Franken. Die Jahresrechnung der Gemeinde Glarus schloss mit einem Ertragsüberschuss von 534'000 Franken bei Einnahmen von knapp 53 Millionen Franken.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzerner Ferienpasskinder tauchen ins Schlaraffenland ein
Regional

Luzerner Ferienpasskinder tauchen ins Schlaraffenland ein

Der Ferienpass 2019 lädt Luzerner Kinder und Jugendliche auf eine Reise ins Schlaraffenland. Am Montag hat beim Schulhaus Säli in Luzern die Eröffnungsfeier zur 43. Auflage stattgefunden. Neu gibt es ein sportliches Kinder-Camp.

Der Giro-Bergkönig nimmt Alaphilippe das Maillot jaune ab
Sport

Der Giro-Bergkönig nimmt Alaphilippe das Maillot jaune ab

Keiner der Favoriten, sondern der Italiener Giulio Ciccone übernahm in der ersten Bergetappe der 106. Tour de France das Maillot jaune. Ciccone wurde in den Vogesen hinter dem Belgier Dylan Teuns Etappen-Zweiter und löste Julian Alaphilippe als Leader ab.

Betrunkene Frau verunfallt bei Beckenried NW - Beifahrer verletzt
Regional

Betrunkene Frau verunfallt bei Beckenried NW - Beifahrer verletzt

Mit 1,6 Promille Alkohol im Blut hat eine 30-jährige Frau in der Nacht auf Montag auf der Autobahn A2 bei Beckenried einen Selbstunfall gebaut. Sie selber blieb unverletzt, ihr Beifahrer zog sich erhebliche Verletzungen zu und wurde ins Spital gebracht.

Serena Williams' nächste Chance
Sport

Serena Williams' nächste Chance

Serena Williams ist in Wimbledon noch einen Sieg vom 24. Titel an einem Grand-Slam-Turnier entfernt. Auf dem Weg zur erfolgreichsten Spielerin der Geschichte kann nur noch Simona Halep die 37-jährige Amerikanerin stoppen.