Alpnach: Acht Personen bei Auffahrunfall leicht verletzt


News Redaktion
Schweiz / 11.07.20 18:02

In Alpnach OW hat sich am Samstag auf der A8 ein Auffahrunfall mit zwei Fahrzeugen ereignet. Acht Personen wurden dabei leicht verletzt, darunter fünf Kinder.

In Alpnach OW hat sich am Samstag auf der A8 ein Auffahrunfall mit zwei Fahrzeugen ereignet, acht Personen wurden dabei leicht verletzt. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
In Alpnach OW hat sich am Samstag auf der A8 ein Auffahrunfall mit zwei Fahrzeugen ereignet, acht Personen wurden dabei leicht verletzt. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Kurz vor 12 Uhr fuhr auf der A8, Fahrtrichtung Brünig, ein Personenwagen auf der Höhe Wolfort auf ein stehendes Fahrzeug auf, wie die Kantonspolizei Obwalden am Samstag mitteilte. Durch den Aufprall wurde das vordere Fahrzeug auf die Überholspur geschoben.

Die acht Insassen der beiden betroffenen Fahrzeuge wurden beim Aufprall leicht verletzt. Die drei Erwachsenen und fünf Kinder wurden mit drei Ambulanzen zur Kontrolle in die umliegenden Spitäler gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbar und mussten abgeschleppt werden.

Der Verkehr durch den Lopper- und den Verbindungstunnel zum Kirchenwaldtunnel musste für kurze Zeit unterbrochen werden. Im Einsatz standen neben der Kantonspolizei Obwalden der Rettungsdienst und der Unfalldienst der Zentras zur Reinigung der Fahrbahn.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Thun zeigt im Barrage-Hinspiel Nerven
Sport

Thun zeigt im Barrage-Hinspiel Nerven

Der FC Thun steht nicht zum ersten Mal in dieser Saison dem Abstieg aus der Super League nahe. Im Barrage-Hinspiel beim FC Vaduz zeigten die Berner Oberländer Nerven und verloren deswegen 0:2.

Beflügelte Basler reisen an das Finalturnier der Europa League
Sport

Beflügelte Basler reisen an das Finalturnier der Europa League

Basel löst das Ticket für das Finalturnier der Europa League. Im Achtelfinal-Rückspiel gegen Eintracht Frankfurt verteidigen die Basler einen 3:0-Vorsprung aus dem Hinspiel souverän und siegen 1:0.

Corona-Krise brockt Adidas dreistelligen Millionenverlust ein
Wirtschaft

Corona-Krise brockt Adidas dreistelligen Millionenverlust ein

Adidas ist infolge monatelanger Ladenschliessungen in der Corona-Krise tief in die roten Zahlen gerutscht. Im zweiten Quartal summierte sich der Nettoverlust auf 306 Millionen Euro, wie der Sportausrüster am Donnerstag mitteilte.

Wawrinka:
Sport

Wawrinka: "Das Tennis fehlte mir nicht"

Stan Wawrinka ist bereit. Bereit, wieder wettkampfmässig Tennis zu spielen, zunächst auf Challenger-Niveau in Prag. Bereit aber auch, um noch ein paar Jahre Karriere anzuhängen.