Altdorfer lehnen Kunstrasen-Projekt ab


Roman Spirig
Regional / 19.05.19 15:24

Der FC Altdorf erhält kein Geld aus der Gemeindekasse für einen Kunstrasenplatz: Die Stimmberechtigten haben am Sonntag einen Kredit von 2,9 Millionen Franken mit rund 60 Prozent Nein-Stimmen abgelehnt.

Altdorfer lehnen Kunstrasen-Projekt ab (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)
Altdorfer lehnen Kunstrasen-Projekt ab (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)

1872 Personen stimmten dagegen, 1278 dafür. Die Stimmbeteiligung lag bei 48 Prozent.

Der Regierungsrat des Kantons Uri hatte für den Bau von Kunstrasenplätzen einen Kostenbeitrag von 500 000 Franken in Aussicht gestellt. Kunstrasenplätze sind deshalb in Schattdorf geplant und in Erstfeld bereits ausgeführt.

Der Gemeinderat erarbeitete mit dem FC Altdorf ebenfalls ein Projekt für den Umbau der Suworowmatte zu einem grösseren Kunstrasenplatz. Es kostet 2,9 Millionen Franken.

Der Gemeinderat entschied dann aber im Frühsommer 2018, das Projekt aufgrund der weit überdurchschnittlichen Kosten doch nicht auszuführen. Für den FC Altdorf stand hingegen die Verbesserung der Trainingsmöglichkeiten mit dem neuen Kunstrasen im Vordergrund. Der FC Altdorf reichte eine Petition mit 882 beglaubigten Unterschriften ein. Die Petition verlangte, das Kunstrasenprojekt zur Abstimmung zu bringen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzerner Ferienpasskinder tauchen ins Schlaraffenland ein
Regional

Luzerner Ferienpasskinder tauchen ins Schlaraffenland ein

Der Ferienpass 2019 lädt Luzerner Kinder und Jugendliche auf eine Reise ins Schlaraffenland. Am Montag hat beim Schulhaus Säli in Luzern die Eröffnungsfeier zur 43. Auflage stattgefunden. Neu gibt es ein sportliches Kinder-Camp.

Geklärt: Ausweichmanöver führte zu Lastwagen-Absturz in Silenen
Regional

Geklärt: Ausweichmanöver führte zu Lastwagen-Absturz in Silenen

Der Absturz eines Lastwagens über rund 300 Meter von der Bristenstrasse in Silenen dürfte auf ein Ausweichmanöver zurückzuführen sein. Der Lenker kreuzte am Dienstag mit einem Lieferwagen und kam dabei über den Fahrbahnrand hinaus.

Kein Weltuntergang: Asteroid
International

Kein Weltuntergang: Asteroid "2006QV89" fliegt vorbei

Aus dem All fliegt ein riesiger Gesteinsbrocken in Richtung Erde. Lange sind sich die Wissenschaftler im Unklaren: Trifft er unseren Planeten oder fliegt er vorbei? Jetzt haben sie seine Flugbahn beobachtet und geben Entwarnung.

Von der Leyen will binnen 100 Tagen Klimagesetz vorlegen
International

Von der Leyen will binnen 100 Tagen Klimagesetz vorlegen

Ursula von der Leyen hat am Dienstagmorgen in ihrer Bewerbungsrede im EU-Parlament die Verteidigung des europäischen Lebensstils gefordert. Die deutsche Politikerin will neue EU-Kommissionspräsidentin werden.