Amerikanischer Aussenseiter am US Open voran


Roman Spirig
Sport / 15.06.19 10:13

Der 35-jährige amerikanische Aussenseiter Gary Woodland führt das US Open der Golfprofis in Pebble Beach nach der Hälfte des Pensums mit zwei und mehr Schlägen Vorsprung an.

Amerikanischer Aussenseiter am US Open voran (Foto: KEYSTONE / AP / Matt York)
Amerikanischer Aussenseiter am US Open voran (Foto: KEYSTONE / AP / Matt York)

Woodland, die Nummer 25 der Weltrangliste, errang seinen ersten und bislang einzigen Sieg auf dem amerikanischen Circuit vor über acht Jahren. Es wäre eine Sensation, wenn er das dritte Majorturnier des Jahres gewinnen sollte.

Drei der am häufigsten genannten Favoriten haben sich für die beiden Finalrunden vom Wochenende jedoch in günstige Positionen gebracht. Olympiasieger Justin Rose aus England ist der erste Verfolger. Irlands Superstar Rory McIlroy und der derzeitige Übergolfer Brooks Koepka aus den USA sind mit vier respektive fünf Schlägen Rückstand ebenfalls sehr gut im Rennen.

Tiger Woods, der das US Open auf dem Küstenplatz von Pebble Beach südlich von San Francisco im Jahr 2000 mit dem heute noch gültigen Rekordvorsprung von 15 Schlägen gewonnen hatte, musste mit zwei Schlagverlusten auf den letzten zwei Löchern der 2. Runde einen Dämpfen hinnehmen. Er steht mit einem Rückstand von neun Schlägen vor einer schwierigen Aufgabe.

(sda)


Tiger Woods muss 9 Schläge aufholen, wenn er sich den Sieg krallen will (Foto: KEYSTONE / AP / Marcio Jose Sanchez)
Tiger Woods muss 9 Schläge aufholen, wenn er sich den Sieg krallen will (Foto: KEYSTONE / AP / Marcio Jose Sanchez)
Rory McIlroy scheint seine Top-Form wieder gefunden zu haben (Foto: KEYSTONE / AP / David J. Phillip)
Rory McIlroy scheint seine Top-Form wieder gefunden zu haben (Foto: KEYSTONE / AP / David J. Phillip)
Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

33 Autos in Davos aufgebrochen - zehntausende Franken Sachschaden
Schweiz

33 Autos in Davos aufgebrochen - zehntausende Franken Sachschaden

Unbekannte haben in der Nacht auf Sonntag auf dem Gelände der Davoser Hochgebirgsklinik 33 Personenwagen aufgebrochen. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken.

Töfffahrer rast mit 173 km/h in Hildisrieden durch 80er-Zone
Regional

Töfffahrer rast mit 173 km/h in Hildisrieden durch 80er-Zone

Die Luzerner Polizei hat einen Töfffahrer ermittelt, der in einer 80er-Zone in der Luzerner Gemeinde Hildisrieden mit 173 km/h gerast war. Der 29-jährige Deutsche wurde vorübergehend festgenommen, sein Motorrad stellte die Polizei sicher.

Zürcher Tram rammt Lastwagen  - Chauffeur leicht verletzt
Regional

Zürcher Tram rammt Lastwagen - Chauffeur leicht verletzt

Ein Tram der Linie 4 hat am Donnerstagnachmittag in Zürich-Altstetten einen Lastwagen gerammt. Der Aufprall war so heftig, dass der Lastwagen zur Seite kippte. Der Chauffeur wurde gemäss Angaben der Stadtpolizei leicht verletzt.

Stadler gewinnt Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe
Wirtschaft

Stadler gewinnt Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe

Der Zugbauer Stadler Rail kann einen weiteren Erfolg vermelden. Das Unternehmen hat eine Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe für eine Lieferung von bis zu 80 Strassenbahnen gewonnen.