Auch Emmen hat einen Naphthalin-Fall in Schulhaus


Roman Spirig
Regional / 29.05.19 16:13

In der Schulanlage Hübeli in Emmen weist die Luft in einigen Räumen zu hohe Werte des Schadstoffes Naphthalin auf. Die Gemeinde setzt in den betroffenen Zimmern Lüftungsgeräte ein und wird diese in den Sommerferien fest installieren.

Auch Emmen hat einen Naphthalin-Fall in Schulhaus (Foto: KEYSTONE /  / )
Auch Emmen hat einen Naphthalin-Fall in Schulhaus

Nach Berichten über erhöhte Naphthalinwerte an anderen Schulen im Kanton Luzern habe Emmen die Luft in den eigenen Schulanlagen überprüfen lassen, teilte die Gemeinde am Mittwoch mit. Die Messungen ergaben, dass der Kindergarten, die Tagesstruktur sowie die Räume im Haupttrakt der Anlage Hübeli eine erhöhte Naphthalinkonzentration in der Luft aufwiesen.

Die betroffenen Lehrpersonen, die Schüler sowie deren Eltern seien orientiert worden. Während der Frühlingsferien stellte die Gemeinde in den betroffenen Räumen als Sofortmassnahme Luftreinigungsgerät auf, wodurch die Belastung unter den WHO-Richtwert gesunken sei.

Daher könne man von einer baulichen Massnahme absehen, heisst es in der Mitteilung. Stattdessen habe der Gemeinderat die Bereitstellung von Luftreinigungsgeräten in allen betroffenen Räumen angeordnet. Ab Juni werden die Geräte in Kombination mit einem Lüftungskonzept für ein verbessertes Raumklima sorgen. Die fixe Installation der Lüftungsgeräte inklusive Zuleitungen erfolgt in den Sommerferien.

Naphthalin gehört zu den polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) und steht bei hohen Konzentrationen im Verdacht, krebserregend zu sein. Es riecht nach Mottekugeln und kann von Teerölen herrühren, die bis in die 1980er-Jahre häufig als Feuchteschutz in Fussböden verbaut wurden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nidwaldner Parlament setzt Schuleintrittsalter herauf
Regional

Nidwaldner Parlament setzt Schuleintrittsalter herauf

Nidwaldner Kinder sollen beim Schuleintritt reifer sein. Das Parlament hat am Mittwoch in zweiter Lesung das Schuleintrittsalter heraufgesetzt und dafür das Stichdatum vom 30. Juni um vier Monate vorverlegt.

St. Galler Regierung will fünf Regionalspitäler schliessen
Regional

St. Galler Regierung will fünf Regionalspitäler schliessen

Im Kanton St. Gallen sollen die Regionalspitäler Altstätten, Flawil, Rorschach, Walenstadt und Wattwil nicht mehr weiterbetrieben werden. An diesen Standorten ist nur noch eine stationäre Notfallversorgung mit einigen Spitalbetten vorgesehen.

Horw rechnet 2020 trotz Mehrbelastungen mit Ertragsüberschuss
Regional

Horw rechnet 2020 trotz Mehrbelastungen mit Ertragsüberschuss

Horw budgetiert für 2020 bei einem Gesamtaufwand von 92,7 Millionen Franken einen Ertragsüberschuss von 7,9 Millionen Franken. Der Haushalt werde aber, obwohl er sich planmässig entwickle, von externen Faktoren stark belastet, teilte der Gemeinderat mit.

Goalgetter Fazzini bleibt beim HC Lugano
Sport

Goalgetter Fazzini bleibt beim HC Lugano

Der HC Lugano bindet seinen Topskorer Luca Fazzini längerfristig. Die Tessiner verlängerten den auslaufenden Vertrag mit dem Eigengewächs bis in den Frühling 2022. Der 24-jährige Stürmer hat diese Saison bereits 8 Treffer erzielt.