Auto überschlägt sich in Heerbrugg - Lenkerin verletzt


News Redaktion
Schweiz / 21.02.20 10:40

Eine 70-jährige Autofahrerin ist in der Nacht auf Freitag in Heerbrugg mit ihrem Wagen von der Strasse abgekommen und in einen Steinpoller geprallt. Das Auto kippte und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Die Lenkerin wurde leicht verletzt.

Bergung des Autofracks nach einem Unfall in Heerbrugg: Die 70-jährige Lenkerin wurde leicht verletzt, als sie die Kontrolle über ihren Wagen verlor und in einen Steinpoller prallte. (FOTO: Kantonspolizei St. Gallen)
Bergung des Autofracks nach einem Unfall in Heerbrugg: Die 70-jährige Lenkerin wurde leicht verletzt, als sie die Kontrolle über ihren Wagen verlor und in einen Steinpoller prallte. (FOTO: Kantonspolizei St. Gallen)

Die Feuerwehr musste die Frau aus dem Autowrack befreien, bevor sie von der Rettung ins Spital gebracht werden konnte, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte. Die Strasse wurde für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Die Staatsanwaltschaft ordnete bei der Unfallverursacherin eine Blut- und Urinprobe an. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 14000 Franken. Der Unfall ereignete sich kurz nach 1.30 Uhr.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Neymar spendet für Kampf gegen Coronavirus in Brasilien
International

Neymar spendet für Kampf gegen Coronavirus in Brasilien

Der brasilianische Fussball-Star Neymar hat einem Medienbericht zufolge fünf Millionen Real (873'000 Euro) für den Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie in seinem Heimatland gespendet.

Trump schwört USA wegen Coronavirus auf harte Zeiten ein
International

Trump schwört USA wegen Coronavirus auf harte Zeiten ein

US-Präsident Donald Trump hat die Vereinigten Staaten angesichts steigender Opferzahlen der Coronavirus-Epidemie auf harte Zeiten eingeschworen. Es werde in den nächsten zwei Wochen "viele Tote geben, leider", sagte Trump am Samstagabend (Ortszeit) im Weissen Haus.

Telefonbetrüger prellen Rentnerin in Horgen um zehntausende Franken
Schweiz

Telefonbetrüger prellen Rentnerin in Horgen um zehntausende Franken

Telefonbetrüger haben eine Rentnerin im Bezirk Horgen am Freitag um mehrere zehntausend Franken geprellt. Eine Frau brachte das 77-jährige Opfer laut Polizei am Telefon dazu, Geld und Gold bei der Bank zu beziehen und dieses an einem bestimmten Ort zu deponieren.

Rega repatriiert 50 Patienten
Schweiz

Rega repatriiert 50 Patienten

Die Rega hat mit ihren Jets in den vergangenen vier Wochen rund 50 Patientinnen und Patienten aus dem Ausland in die Schweiz geflogen. Darunter waren über ein Dutzend an Covid-19 erkrankt oder galten als Verdachtsfälle.