Autofahrer mit Drogen und Alkohol im Blut bei Rothenburg angehalten


News Redaktion
Regional / 05.02.20 17:46

Drogen und zu viel Alkohol konsumiert hatte ein 23-jähriger Autofahrer, den die Luzerner Polizei am späten Dienstagabend auf der Autobahn A2 bei Rothenburg aus dem Verkehr gezogen hat. Er musste seinen Führerausweis abgeben.

Ein Drogenschnelltest bei einem Autofahrer in Rothenburg LU fiel positiv aus. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)
Ein Drogenschnelltest bei einem Autofahrer in Rothenburg LU fiel positiv aus. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

Bei der Kontrolle bei der Autobahnausfahrt stellte die Patrouille am Auto zwei abgelaufene Reifen fest, wie die Luzerner Polizei am Mittwoch mitteilte. Zudem fehlte eine Vignette. Ein Alkoholtest beim Lenker ergab einen Wert von über 2 Promille und auch ein Drogenschnelltest fiel positiv aus.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

OECD stellt Schweiz gute Note für Steuertransparenz aus
International

OECD stellt Schweiz gute Note für Steuertransparenz aus

Die Schweizer Steuergesetzgebung ist "largely compliant", also "weitgehend konform", mit OECD-Regeln. Zu diesem Schluss kommt das Global Forum in seinem diesjährigen Bericht, der am Montag veröffentlicht wurde.

Junglenkerin prallt bei Neuhausen in Baum - erheblich verletzt
Schweiz

Junglenkerin prallt bei Neuhausen in Baum - erheblich verletzt

Eine 18-jährige Autofahrerin ist bei einem Unfall in Neuhausen am Rheinfall am Samstag erheblich verletzt worden. Sie war laut Polizei mit dem Auto in einer Kurve von der Strasse abgekommen, eine Böschung hinabgerollt und in einen Baum geprallt.

Drei weitere Corona-Todesfälle im Kanton Zürich
Schweiz

Drei weitere Corona-Todesfälle im Kanton Zürich

Im Kanton Zürich sind drei weitere Personen an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben. Damit gab es bis Samstagabend insgesamt 41 Verstorbene. Deren Altersdurchschnitt betrug 83,5 Jahre.

Das Coronavirus ist ein Fall für das historische Museum Luzern
Regional

Das Coronavirus ist ein Fall für das historische Museum Luzern

Das Coronavirus schreibt Geschichte: Aus diesem Grund sammelt das Historische Museum des Kantons Luzern Gegenstände, die die Coronazeit dokumentieren.