Autofahrer ohne Fahrausweis lockt Polizei mit Motorgeheul an


Roman Spirig
Regional / 24.05.19 12:00

Ein Automobilist ohne Fahrausweis hat in Zug mit einer lärmigen Fahrweise die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich gezogen. Nun muss er sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Autofahrer ohne Fahrausweis lockt Polizei mit Motorgeheul an (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Autofahrer ohne Fahrausweis lockt Polizei mit Motorgeheul an (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Der Autofahrer sei am Donnerstag um 21 Uhr an der Bahnhofstrasse in Zug aufgefallen, teilte die Zuger Polizei am Freitag mit. Er habe den Motor seines Autos mit deutlich überhöhter Drehzahl unnötig laut aufheulen lassen.

Die Polizei kontrollierte deswegen den Automobilisten. Dabei stellte sie fest, dass sich der 27-jährige Lenker gar nicht mehr hinter das Steuer hätte setzen dürfen, denn für seinen italienischen Führerausweis besteht ein Verwendungsverbot. Gegenüber dem Mann wurde nochmals ein Fahrverbot ausgesprochen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zwangsversteigerung von Beckers Pokalen bringt gut 850'000 Franken
Sport

Zwangsversteigerung von Beckers Pokalen bringt gut 850'000 Franken

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten: Dutzende Erinnerungsstücke aus der Karriere des deutschen Ex-Tennisstars Boris Becker sind am Donnerstag unter den Hammer gekommen. Die Zwangsversteigerung des britischen Auktionshauses Wyles Hardy & Co ging am Nachmittag in mehreren Schritten zu Ende.

Der Giro-Bergkönig nimmt Alaphilippe das Maillot jaune ab
Sport

Der Giro-Bergkönig nimmt Alaphilippe das Maillot jaune ab

Keiner der Favoriten, sondern der Italiener Giulio Ciccone übernahm in der ersten Bergetappe der 106. Tour de France das Maillot jaune. Ciccone wurde in den Vogesen hinter dem Belgier Dylan Teuns Etappen-Zweiter und löste Julian Alaphilippe als Leader ab.

Etappensieg für van Aert - Zahlreiche Favoriten verlieren Zeit
Sport

Etappensieg für van Aert - Zahlreiche Favoriten verlieren Zeit

Die 10. Etappe der Tour de France von Saint-Flour nach Albi endete mit dem erwarteten Sprint und dem Sieg des belgischen Multitalents Wout van Aert. Im Finale des 217,5 Kilometer langen Teilstücks sorgte der Wind aber für eine Zersplitterung des Feldes. Zahlreiche Anwärter auf einen Spitzenrang in der Gesamtwertung verloren Zeit, unter ihnen der bisherige Gesamtzweite Thibaut Pinot sowie Richie Porte und Jakob Fuglsang.

Gewinne den Jackpot von über 5000.- CHF im versteckten Wort auf Sunshine Radio
Paid Content

Gewinne den Jackpot von über 5000.- CHF im versteckten Wort auf Sunshine Radio

Sunshine Radio sucht jeweils von Montag bis Samstag um 7.50 Uhr ein Wort, das richtig viel Geld einbringen kann. Aktuell sind im Jackpot über Fr. 5000.-. Gesucht wird aktuell das fehlende Wort aus dem Satz von Endo Anaconda.