Basler Studie bestätigt Wirkungslosigkeit von Hydroxychloroquin


News Redaktion
Schweiz / 10.07.20 13:45

Eine Studie der Universität und des Universitätsspitals Basel bestätigt die Wirkungslosigkeit von Hydroxychloroquin und Lopinavir bei Covid-19-Behandlungen. Die Konzentration der beiden Medikamente in der Lunge reiche nicht aus, um das Virus zu bekämpfen.

Eine Studie der Universität und des Universitätsspital Basel bestätigt die Wirkungslosigkeit von Lopinavir und Hydroxychloroquin  bei Covid-19-Behandlungen. (FOTO: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)
Eine Studie der Universität und des Universitätsspital Basel bestätigt die Wirkungslosigkeit von Lopinavir und Hydroxychloroquin bei Covid-19-Behandlungen. (FOTO: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

Seit Februar 2020 laufen Studien an der Universität und am Universitätsspital Basel mit Patientinnen und Patienten, die schwer an Covid-19 erkrankt sind, wie das Universitätsspital am Freitag mitteilte. Die Forschungsgruppe Infektiologie habe untersucht, wie sich die durch Coronavirus verursachte Entzündung auf die Konzentration von Medikamenten im Blut auswirkt.

Die Forschungsgruppe habe aus den Konzentrationswerten errechnet, wie hoch die Konzentration des HIV-Medikaments Lopinavir und des Malariamittels Hydroxychloroquin in der Lunge gewesen sein muss – also am Ort der Infektion. Laut den Ergebnissen sei es unwahrscheinlich, dass beide Medikamente ausreichende Konzentrationen erreichten, um die Virusvermehrung in der Lunge zu hemmen, heisst es.

Die im Fachblatt Antimicrobial Agents and Chemotherapy veröffentlichte Studie bestätigt somit die Auffassung der WHO, die am 4. Juli entschieden hat, dass wissenschaftliche Versuche mit Hydroxychloroquin und Lopinavir für die Covid-19-Behandlung nicht fortgesetzt werden sollen. Die Basler Studie liefere nun eine Erklärung, warum diese Medikamente nicht wirken, heisst es in der Mitteilung.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Der FC Luzern forderte den Meister bis zuletzt
Sport

Der FC Luzern forderte den Meister bis zuletzt

Mit Mühe und Not und in einem tollen Cupfight erreicht Meister YB die Halbfinals im Schweizer Cup. Die Berner siegen beim FC Luzern 2:1 nach Verlängerung. Das Siegestor erzielte Gianluca Gaudino.

Michael Jacksons Handschuh und Konzertposter teuer versteigert
International

Michael Jacksons Handschuh und Konzertposter teuer versteigert

Ein weisser Pailletten-Handschuh von Popstar Michael Jackson (1958-2009), den der Sänger 1984 während seiner "Victory"- Tour trug, ist für gut 112'000 Dollar versteigert worden. Dies gab das US-Auktionshaus Heritage Auctions am Samstag bekannt.

15-Jährige fällt in Obwalden aus fahrendem Wohnmobil - verletzt
Schweiz

15-Jährige fällt in Obwalden aus fahrendem Wohnmobil - verletzt

Aus einem fahrenden Wohnmobil gestürzt ist eine 15-Jährige am Samstagnachmittag im Kanton Obwalden. In einer starken Linkskurve hatte sich plötzlich eine Tür des Fahrzeugs geöffnet, als es auf der Brünigstrasse zwischen Giswil und Lungern unterwegs war. Dabei zog sich die junge Frau schwere Verletzungen zu.

Kanton Zürich verschärft Covid-Kontrollen
Schweiz

Kanton Zürich verschärft Covid-Kontrollen

Mehr Kontrollen in Clubs und in Betrieben: Der Kanton Zürich will der Coronapandemie mit einem verstärkten Vollzug der Vorschriften begegnen. Verschärfte Massnahmen wie eine weiter gehende Maskenpflicht soll es vorläufig nicht geben.