Bei GC muss nicht das ganze Team in Quarantäne


News Redaktion
Sport / 11.07.20 20:51

Im Gegensatz zum Stadtrivalen FC Zürich muss bei den Grasshoppers nach einem positiven Corona-Fall nicht die ganze Mannschaft in Quarantäne.

Bei den Grasshoppers muss nur der mit dem Coronavirus infizierte Amel Rustemoski in Quarantäne (FOTO: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)
Bei den Grasshoppers muss nur der mit dem Coronavirus infizierte Amel Rustemoski in Quarantäne (FOTO: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Wie der Challenge-League-Klub mitteilte, muss nach einem Entscheid des kantonsärztlichen Dienstes des Kantons Aargau nur der mit dem Virus infizierte Spieler Amel Rustemoski in Quarantäne.

Den Entscheid fällten die Behörden des Aargaus, weil der Spieler in diesem Kanton wohnt. Alle GC-Spieler sind beschwerde- und symptomfrei und keiner hatte nachweislich engen Kontakt mit dem betroffenen Spieler, heisst es in der Mitteilung der Zürcher.

Damit dürfte das Heimspiel der Grasshoppers am nächsten Dienstag gegen Chiasso stattfinden können.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzerner Erinnerungen an ein 4:0
Sport

Luzerner Erinnerungen an ein 4:0

Die Viertelfinals im Schweizer Cup werden diesen Donnerstag mit den Spielen Luzern - YB und Rapperswil-Jona - Sion abgeschlossen. Wie man YB, den neuen Serienmeister, aus dem Cup wirft, weiss man in Luzern seit dem März 2019. Damals eliminierte der FCL (unter Coach Thomas Häberli) die Young Boys im Viertelfinale mit 4:0. 

Detailhandel im Euro-Raum wieder auf Vorkrisenniveau
Wirtschaft

Detailhandel im Euro-Raum wieder auf Vorkrisenniveau

Der im Zuge der Corona-Pandemie arg gebeutelte Detailhandel in der Euro-Zone lässt die Krise allmählich hinter sich. Der Umsatz kletterte von Mai bis Juni um 5,7 Prozent, wie die Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch mitteilte.

SFL-CEO Claudius Schäfer:
Sport

SFL-CEO Claudius Schäfer: "Wir wollen vollere Stadien"

Die Super-League-Saison 2019/20 wird wegen der Coronavirus-Krise nicht so schnell vergessen gehen. Und auch über der kommenden Spielzeit ziehen dunkle Wolken auf.

Kein ATP-Turnier in Madrid
Sport

Kein ATP-Turnier in Madrid

Das Masters-Turnier von Madrid, das zuerst im Mai und schliesslich unmittelbar nach dem US Open hätte stattfinden sollen, wird von den spanischen Behörden und den Organisatoren definitiv abgesagt.