Bergsteiger beim Aufstieg auf den Haggenspitz tödlich verunfallt


Roman Spirig
Regional / 31.05.19 15:00

Ein Bergsteiger ist heute im Kanton Schwyz wenige Meter unter dem Gipfel des Haggenspitz abgestürzt. Die Rettungskräfte konnten nur noch seinen Tod feststellen.

Bergsteiger beim Aufstieg auf den Haggenspitz tödlich verunfallt (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Bergsteiger beim Aufstieg auf den Haggenspitz tödlich verunfallt (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte, wurde ihr um 9.30 Uhr gemeldet, dass vom Haggenspitz Hilferufe zu hören waren. Die Besatzung eines Rega-Helikopters, der das Gelände absuchte, sichtete darauf eine leblose Person. Rettungskräfte vor Ort konnten nur noch den Tod des Bergsteigers feststellen.

Gemäss der Mitteilung gehen die Untersuchungsbehörden davon aus, dass der Verunglückte alleine auf den 1761 Meter hohen Berg im Mythengebiet aufgestiegen war. Aus ungeklärten Gründen stürzte er einige Meter vor dem Gipfel rund 200 Meter in die Tiefe.

Die Identität des Verunfallten werde abgeklärt, teilte die Kantonspolizei mit.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lakers - Servette: Lakers erneut mit Startfurioso
Sport

Lakers - Servette: Lakers erneut mit Startfurioso

Die Rapperswil-Jona Lakers unterstrichen mit dem 4:1 gegen Genève-Servette ihre Stärke vor heimischem Publikum. Es war der neunte Sieg im 14. Heimspiel der Saison.

Teilnehmerrekord am 20. Zürcher Samichlaus-Schwimmen
Regional

Teilnehmerrekord am 20. Zürcher Samichlaus-Schwimmen

Neuer Teilnehmerrekord an der 20. Ausgabe des Zürcher Samichlaus-Schwimmens: 361 teilweise kostümierte Menschen wagten am Sonntag bei leicht bewölktem Wetter und einer Wassertemperatur von 8 Grad den Sprung in die Limmat.

Der Coup des Spätzünders Tommy Ford
Sport

Der Coup des Spätzünders Tommy Ford

Der Amerikaner Tommy Ford gewinnt völlig überraschend den Riesenslalom in Beaver Creek, Colorado, und feiert im Alter von 30 Jahren seinen ersten Weltcup-Sieg. Gino Caviezel und Justin Murisier sind auf den Plätzen 9 und 10 die bestklassierten Schweizer.

Willisau verliert erstes Finalduell
Sport

Willisau verliert erstes Finalduell

Willisau, der haushohe Favorit im Final der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft im Ringen, hat das erste Duell um den Meistertitel auswärts gegen Freiamt 17:18 verloren.