Bericht: Gericht ebnet Weg zur Nutzung der Hagia Sophia als Moschee


Redaktion (allgemein)
International / 10.07.20 12:34

Das Oberste Verwaltungsgericht in der Türkei hat einem Bericht zufolge den Status des berühmten Gebäudes Hagia Sophia in Istanbul als Museum annulliert und damit den Weg zur Nutzung der einstigen Kirche als Moschee freigemacht. Das berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Freitag.

Bericht: Gericht ebnet Weg zur Nutzung der Hagia Sophia als Moschee (Foto: KEYSTONE / dpa / Marius Becker)
Bericht: Gericht ebnet Weg zur Nutzung der Hagia Sophia als Moschee (Foto: KEYSTONE / dpa / Marius Becker)

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

BP will grössere Teile des Öl- und Gasgeschäftes verkaufen
Wirtschaft

BP will grössere Teile des Öl- und Gasgeschäftes verkaufen

Der Energiekonzern BP bereitet sich laut Insidern auf den Verkauf grösserer Teile seines Öl- und Gasgeschäfts vor.

Kuwaitische Leasinggesellschaft halbiert Boeing-Bestellung
Wirtschaft

Kuwaitische Leasinggesellschaft halbiert Boeing-Bestellung

Die Flugzeug-Leasinggesellschaft Alafco hat ihre Bestellung für 40 Boeing 737 MAX-Jets halbiert. Der kuwaitische Leasinggeber werde nunmehr nur noch 20 Flugzeuge mit neuen Lieferterminen von Boeing kaufen, anstatt der bisher bestellten 40 Maschinen.

Daimlers Mercedes-Absatz auch im Juli noch knapp im Minus
Wirtschaft

Daimlers Mercedes-Absatz auch im Juli noch knapp im Minus

Der Autobauer Daimler ist im Juli knapp an einem Pkw-Absatzplus bei der Stammmarke Mercedes-Benz vorbeigeschrammt. Die Stuttgarter verkauften 185 836 Autos an Händler und direkt an Endkunden.

Zahl der Corona-Neuinfektionen in Israel geht leicht zurück
International

Zahl der Corona-Neuinfektionen in Israel geht leicht zurück

Die Zahl der täglichen Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist in Israel nach einem starken Anstieg zuletzt leicht zurückgegangen. Seit dem Rekordhoch von Dienstag vergangener Woche blieb die Zahl konstant unter dem Wert von 2000 Fällen.