Bern - Davos: Verteidiger lösen Berns Penalty-Probleme


Roman Spirig
Sport / 12.10.19 22:39

24 Stunden nach dem freitäglichen Debakel in Rapperswil (4:5-Niederlage gegen die Lakers nach 4:1-Führung) brachte der SC Bern auch gegen den Davos ein 3:1 nicht über die Zeit. Am Ende siegte Bern glückhaft im Penaltyschiessen.

Bern - Davos: Verteidiger lösen Berns Penalty-Probleme (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA VALLE)
Bern - Davos: Verteidiger lösen Berns Penalty-Probleme (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA VALLE)

Meister Bern sieht sich mit dem gleichen Problem konfrontiert wie die Fussball-Nationalmannschaft. Er kassiert im Finish viel zu viele Tore und verliert dadurch viele Punkte. In den letzten vier Partien verspielten die Berner jeweils im Schlussabschnitt Führungen: Gegen Langnau ein 3:1, gegen die ZSC Lions ein 2:1, gegen Rapperswil-Jona ein 4:2 und am Samstag gegen Bern ein 3:1. Gegen die ZSC Lions und die Lakers resultierten daraufhin Niederlagen; gegen die SCL Tigers holte Bern immerhin in der Overtime den Bonuspunkt.

Aber: Dass Bern einen Abend nach dem Fiasko gegen die Lakers erneut einen komfortablen Vorsprung verspielte, überraschte enorm. Wie schon in Rapperswil hielt der Schlendrian in den Berner Reihen Einzug. Andrew Ebbett leistete sich beim Stand von 3:1 drei Fouls; aus dem dritten Davoser Powerplay resultierte in der 55. Minute der Anschlusstreffer durch Benjamin Baumgartner. Ohne Goalie gelang Perttu Lindgren in der 59. Minute der Ausgleich. Und in der Verlängerung stand Davos dem Sieg nahe, weil wieder Ebbett eine Zweiminutenstrafe absitzen musste.

Im Penaltyschiessen setzte sich Bern schliesslich nach einem 0:1-Rückstand mit 2:1 durch. Die Verteidiger Calle Andersson und Ramon Untersander trafen. Zuvor hatte Bern in dieser Saison im Europacup in in der Meisterschaft viermal ein Penaltyschiessen verloren und dabei nur ein einziges Tor erzielt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Trump kritisiert per Tweet weitere Zeugin in Impeachment-Ermittlung
International

Trump kritisiert per Tweet weitere Zeugin in Impeachment-Ermittlung

Angriff ist die beste Verteidigung: Auf den zunehmenden Druck in den Impeachment-Ermittlungen hat US-Präsident Donald Trump mit der Diskreditierung von Zeugen reagiert. Doch damit zog er gleich weitere Kritik auf sich.

Stadtkeller Luzern: Comedy Night
Events

Stadtkeller Luzern: Comedy Night "CAVEMAN"

Schon seit Anbeginn der Menschheit versuchen Mann und Frau einen gemeinsamen Alltag zu meistern - oder sogar eine Partnerschaft zu führen. CAVEMAN bringt den charmanten Beweis, dass sich daran auch heute nichts geändert hat.

Keine Nachteile wegen Verzichts auf Kampfhundeverbot in Luzern
Regional

Keine Nachteile wegen Verzichts auf Kampfhundeverbot in Luzern

Der Verzicht auf ein Verbot bestimmter Hunderassen hat sich im Kanton Luzern nicht negativ ausgewirkt. Zu diesem Schluss kommt der Regierungsrat.

Gesundheitscheck: Trump
International

Gesundheitscheck: Trump "gesund und energiegeladen"

US-Präsident Donald Trump ist nach Darstellung des Weissen Hauses gesundheitlich gut für das Wahlkampfjahr 2020 gerüstet. Dies zeige der Gesundheitscheck, dem sich Trump am Samstag unterzogen habe, teilte Sprecherin Stephanie Grisham mit.