Bern - Servette: Dämpfer für Bern


Roman Spirig
Sport / 25.01.20 22:47

Meister Bern erlitt im Heimspiel gegen Servette einen Dämpfer. Nach drei Siegen hintereinander verloren die Berner das Heimspiel gegen Genf mit 3:4 nach Verlängerung.

Bern - Servette: Dämpfer für Bern (Foto: KEYSTONE / MARCEL BIERI)
Bern - Servette: Dämpfer für Bern (Foto: KEYSTONE / MARCEL BIERI)

Dabei begann die Partie für den SCB optimal. Mit dem ersten Torschuss gingen die Berner durch Gregory Sciaroni in Führung, und in der 11. Minute gelang Andrew Ebbett nur 21 Sekunden nach Servettes erstem Ausgleich mit dem fünften Torschuss das 2:1.

Danach spielte aber nur noch Servette. Zwei vermeidbare (oder sogar haltbare) Gegentore leiteten die Wende ein. Nach 30 Minuten lautete das Schussverhältnis 30:12 für die Genfer (49:27 am Schluss). Servette riss die Führung durch Henrik Tömmernes und Eric Fehr erstmals an sich, brachte den Vorsprung aber nicht über die Zeit. Inti Pestoni rettete Bern mit dem Ausgleichstreffer in der 48. Minute einen Punkt.

In der Verlängerung entschied Roger Karrer mit seinem vierten Saisontor nach 77 Sekunden das Spiel. Auffälligster Genfer war jedoch erneut Eric Fehr mit zwei Toren, nachdem er schon am Donnerstag gegen die ZSC Lions dreimal getroffen hatte.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zuger Regierungsrat ruft zu Disziplin am Osterwochenende auf
Regional

Zuger Regierungsrat ruft zu Disziplin am Osterwochenende auf

Der Zuger Regierungsrat ruft die Bevölkerung auf, auch am Osterwochenende die Corona-Pandemie ernst zu nehmen. Zu Hause bleiben, auf private Besuche verzichten sowie Menschenansammlungen und stark frequentierte Orte meiden, heisse die Devise.

Mit Auto überschlagen
Schweiz

Mit Auto überschlagen

Am Montagabend hat ein Autofahrer in Wagenhausen TG einen Selbstunfall verursacht. Dabei überschlug sich der Wagen des 23-jährigen Mannes. Es wurde niemand verletzt.

Luzern investiert wieder mehr in Prävention gegen häusliche Gewalt
Regional

Luzern investiert wieder mehr in Prävention gegen häusliche Gewalt

Der Luzerner Regierungsrat weicht bei der Prävention gegen die häusliche Gewalt von seinem rigiden Sparkurs ab. Die 2017 bei der Präventionsstelle vorgenommene Kürzung des Stellenetats von 50 auf 10 Prozent soll bis 2021 rückgängig gemacht werden.

Merkursonde auf Heimatbesuch - BepiColombo bremst in Erdumlaufbahn
International

Merkursonde auf Heimatbesuch - BepiColombo bremst in Erdumlaufbahn

Kurzer Besuch beim Heimatplaneten auf dem Weg zu wenig erforschten Teilen des Sonnensystems: Die Sonde BepiColombo fliegt am Freitag an der Erde vorbei zu seiner Mission am kleinsten Planeten Merkur. Der Grund für das Manöver: Die Sonde muss bremsen.