Beschuldigter der Brandserie von Merenschwand teilweise geständig


Roman Spirig
Regional / 11.12.19 10:57

Der am Wochenende im Zusammenhang mit der Brandserie im aargauischen Merenschwand festgenommene 37-jährige Mann ist teilweise geständig. Das Zwangsmassnahmengericht ordnete auf Antrag der Staatsanwaltschaft für den Beschuldigten Untersuchungshaft an.

Beschuldigter der Brandserie von Merenschwand teilweise geständig (Foto: KEYSTONE /  / )
Beschuldigter der Brandserie von Merenschwand teilweise geständig

Der Mann hat laut Angaben der Aargauer Staatsanwaltschaft vom Mittwoch zugegeben, in Merenschwand die Brände vom 2. Dezember und 6./7. Dezember gelegt zu haben. Gestützt auf die bisherigen Ermittlungen der von der Kantonspolizei eingesetzten Sonderkommission besteht zudem der dringende Verdacht, dass der Beschuldigte auch für den Brand vom 1. Dezember verantwortlich ist.

Diesen Tatvorwurf bestreitet der Beschuldigte. Aus ermittlungstaktischen Gründen will die Staatsanwaltschaft keine Angaben zu den bisher getätigten Untersuchungen und den daraus gewonnenen Erkenntnissen machen. Hintergrund und Motiv der Brandstiftungen sind nach wie vor Gegenstand der laufenden Ermittlung.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Erinnerungen in der Sport-Pause: Das Tessin im Playoff-Rampenlicht
Sport

Erinnerungen in der Sport-Pause: Das Tessin im Playoff-Rampenlicht

Die Playoff-Finalserie von 1999 zwischen dem HC Lugano und dem HC Ambri-Piotta war für den Kanton Tessin ein Höhepunkt seiner Sportgeschichte.

Swissport-Chef:
Wirtschaft

Swissport-Chef: "Situation ist extrem kritisch"

Die Coronavirus-Pandemie stürzt den Flughafen-Dienstleister Swissport in eine tiefe Krise. Aktuell betrage der weltweite Umsatzeinbruch zwischen 70 und 80 Prozent, erklärte Konzernchef Eric Born in einem Interview mit CNN Money Switzerland.

USA verhandeln nicht mit Russland und Saudi-Arabien über Öl
Wirtschaft

USA verhandeln nicht mit Russland und Saudi-Arabien über Öl

Die US-Regierung führt einem Insider zufolge keine Verhandlungen mit Saudi-Arabien oder Russland über ein Abkommen zur Drosselung der Ölförderung. Das Weisse Haus möchte, dass die beiden Parteien sich untereinander einigen.

USA verzeichnen weltweite Rekordzahl von Corona-Toten
International

USA verzeichnen weltweite Rekordzahl von Corona-Toten

In den USA ist die bislang weltweit höchste Zahl von Todesfällen durch das neuartige Coronavirus binnen 24 Stunden innerhalb eines Landes verzeichnet worden.