Betrunkene mäht Autobahneinrichtungen nieder


News Redaktion
Schweiz / 22.11.20 17:34

Eine betrunkene Automobilistin hat am frühen Sonntagmorgen auf der Autobahn N3 bei Mols auf einer Länge von 55 Metern Autobahneinrichtungen niedergemäht. Sie gab an, sie sei am Steuer eingeschlafen. Den Fahrausweis ist sie los.

Die 53-jährige Autofahrerin hinterliess eine Spur der Verwüstung an den Autobahnsignalisationen. (FOTO: Kapo St. Gallen)
Die 53-jährige Autofahrerin hinterliess eine Spur der Verwüstung an den Autobahnsignalisationen. (FOTO: Kapo St. Gallen)

Die 52-Jährige kollidierte mit einer Ausfahrtstafel, einem Verkehrsteiler, diversen Pfählen und der Leitplanke, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte. Sie stieg selber aus. An ihrem Auto entstand Totalschaden für 35000 Franken. Den Schaden an der Autobahneinrichtung bezifferte die Polizei auf rund 30000 Franken.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bayerns Verfolger Leipzig und Leverkusen verlieren
Sport

Bayerns Verfolger Leipzig und Leverkusen verlieren

Die 18. Runde der Bundesliga bietet viele Tore und Spektakel. Der Gewinner der Runde, Bayern München, steht erst am Sonntag bei Schalke im Einsatz. Leipzig und Leverkusen verlieren.

Die Planeten des Sonnensystems formten sich in zwei Wellen
Schweiz

Die Planeten des Sonnensystems formten sich in zwei Wellen

Das Sonnensystem bildete sich in zwei Etappen: Die inneren Gesteinsplaneten formten sich etwa eine halbe Million Jahre früher als die Gas- und Eisriesen. Das zeigt ein Blick in das frühere Sonnensystem eines internationalen Teams mit Beteiligung von Zürcher Forschern.

Erstmals Ausgangssperre in den Niederlanden
International

Erstmals Ausgangssperre in den Niederlanden

Die Niederländer stehen vor der bisher schwersten Anti-Corona-Massnahme. Zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie gilt ab Samstag landesweit eine Ausgangssperre.

Biden will Abrüstungsvertrag mit Russland um fünf Jahre verlängern
International

Biden will Abrüstungsvertrag mit Russland um fünf Jahre verlängern

Der neue US-Präsident Joe Biden will den letzten grossen atomaren Abrüstungsvertrag mit Russland verlängern.