Betrunkener Velofahrer fährt auf Autobahn durch Reussporttunnel


Roman Spirig
Regional / 31.05.19 16:28

Ein betrunkener Mann ist mit einem gestohlenen Velo in Luzern durch den Autobahntunnel Reussport gefahren. Die Polizei nahm den Fehlbaren vorübergehend fest.

Betrunkener Velofahrer fährt auf Autobahn durch Reussporttunnel (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Betrunkener Velofahrer fährt auf Autobahn durch Reussporttunnel (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Der Zwischenfall ereignete sich am Freitag um 2 Uhr, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Der Mann fuhr mit dem Velo auf der A2 durch den Reussporttunnel stadtauswärts. Ein Autofahrer machte ihn auf das Fehlverhalten aufmerksam, worauf der Radfahrer wendete und gegen die Fahrtrichtung wieder zurück fuhr.

Inzwischen war die Polizei alarmiert worden. Als der Radfahrer ausserhalb des Tunnels die Polizisten sah, kam er zu Fall und rannte davon, konnte aber nach kurzer Zeit festgenommen werden.

Beim Velofahrer handelte es sich um einen 20-jährigen Mann aus Eritrea. Er hatte das Fahrrad entwendet. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,81 Milligramm pro Liter Atemluft, was nach alter Messart einem Blutalkoholwert von über 1,6 Promille entsprach.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Weissenstein-Schwinget
Schwingen

Weissenstein-Schwinget

Heute steht das vierte Bergfest der laufenden Saison an. Können die Gastgeber um Nick Alpiger, Patrick Räbmatter und David Schmid den Sieg in den eigenen Reihen behalten? Gäste wie Michael Bless, Samuel Giger, Bernhard Kämpf und Kilian Wenger werden es dem Gastgeber bestimmt nicht leicht machen.  Radio Central überträgt live am Radio und hier im LIVE-TICKER.

Novartis steigert Umsatz im zweiten Quartal um 4 Prozent
Wirtschaft

Novartis steigert Umsatz im zweiten Quartal um 4 Prozent

Bei Novartis haben auch im zweiten Quartal die wichtigsten Medikamente das Geschäft angekurbelt. Der Umsatz kletterte um 4 Prozent auf 11,8 Milliarden Franken, wie der Pharmakonzern am Donnerstag mitteilte.

Kanton zahlt an Fusion von Hitzkirch und Altwis 2,4 Millionen
Regional

Kanton zahlt an Fusion von Hitzkirch und Altwis 2,4 Millionen

Der Kanton Luzern zahlt 2,4 Millionen Franken an die Fusion der Gemeinden Hitzkirch und Altwis. Die Fusion macht laut dem Regierungsrat Sinn. Die vereinten Gemeinderäte sind mit dem gesprochenen Beitrag einverstanden. Der Zusammenschluss ist 2021 vorgesehen.

Beckenbauer nicht mehr vernehmungsfähig
Sport

Beckenbauer nicht mehr vernehmungsfähig

Franz Beckenbauer ist wegen gesundheitlicher Probleme nicht mehr vernehmungsfähig. Die Schweizer Bundesanwaltschaft will gemäss einem Bericht der "NZZ" das langwierige Verfahren einstellen.