Britischer Staatsminister: Boris Johnson nicht an Beatmungsgerät


News Redaktion
International / 07.04.20 11:33

Der britische Premierminister Boris Johnson hat seine erste Nacht auf der Intensivstation eines Londoner Krankenhauses überstanden. Johnson musste nicht an ein Beatmungsgerät angeschlossen werden, wie Staatsminister Michael Gove am Dienstag dem Radiosender LBC sagte.

Der britische Premierminister Boris Johnson hat seine erste Nacht auf der Intensivstation eines Londoner Krankenhauses überstanden. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Victoria Jones)
Der britische Premierminister Boris Johnson hat seine erste Nacht auf der Intensivstation eines Londoner Krankenhauses überstanden. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/Victoria Jones)

Er habe zwar Sauerstoffunterstützung bekommen, aber er war nicht an einem Beatmungsgerät, so Gove. Seine Infektion mit dem Coronavirus hatte der Premierminister am 27. März bekanntgemacht und seitdem in Isolation in der Downing Street weiter die Regierungsgeschäfte geführt.

Weil sich seine Symptome wie Fieber und Husten nicht besserten, wurde er am Sonntag schliesslich zur Untersuchung in das St. Thomas Hospital gebracht. Die staatliche Klinik liegt in der Nähe des Parlaments. Am Montagnachmittag hatte sich der Zustand des 55-Jährigen plötzlich derart verschlechtert, dass Johnson abends auf die Intensivstation verlegt werden musste.

Politiker aus aller Welt wünschten ihm eine schnelle Genesung, darunter auch US-Präsident Donald Trump, die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und die EU-Spitzen. Johnson hatte Aussenminister Dominic Raab damit beauftragt, ihn zu vertreten. Damit wird der 46-jährige Raab auch die tägliche Corona-Videokonferenz des Kriegs-Kabinetts leiten, wie die britische Nachrichtenagentur PA schrieb.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Steffen trifft bei Wolfsburg-Sieg per Kopf
Sport

Steffen trifft bei Wolfsburg-Sieg per Kopf

Wolfsburg stoppt in der 28. Runde der Bundesliga den starken Lauf von Bayer Leverkusen. Renato Steffen glänzt beim 4:1 für den VfL als Torschütze. Frankfurt holt gegen Freiburg nach 1:3 einen Punkt.

Autobündnis um Renault und Nissan geht auf Sparkurs
Wirtschaft

Autobündnis um Renault und Nissan geht auf Sparkurs

Die französisch-japanische Autoallianz von Renault, Nissan und Mitsubishi wechselt vor dem Hintergrund der Corona-Krise und wegen Absatzeinbrüchen ihre Strategie.

Lucien Favre weist Rücktritts-Spekulationen zurück
Sport

Lucien Favre weist Rücktritts-Spekulationen zurück

Am Tag nach dem 0:1 gegen den topklassierten Titelverteidiger Bayern München sieht sich Lucien Favre veranlasst, die wilden medialen Spekulationen um seine Zukunft bei Borussia Dortmund einzudämmen.

Zürcher Gemeinderat spricht Jugendsport mehr Geld zu
Schweiz

Zürcher Gemeinderat spricht Jugendsport mehr Geld zu

Der Zürcher Gemeinderat hat den Beitrag zur Förderung des ausserschulischen Jugendsports erhöht. Davon profitieren sollen explizit die Mädchen.