Bund weisst Umbauprojekt des A4-Anschlusses in Küssnacht zurück


Roman Spirig
Regional / 23.05.19 16:56

Das Ausführungsprojekt für den Autobahnanschluss in Küssnacht muss neu beurteilt werden. Der Bund hat es an das Bundesamt für Strassen (Astra) zurückgewiesen. Es seien zu viele Fragen noch nicht geklärt, lautet die Begründung. Damit verzögert sich die Sanierung des Knotens auf unbestimmte Zeit.

Bund weisst Umbauprojekt des A4-Anschlusses in Küssnacht zurück (Foto: KEYSTONE /  / )
Bund weisst Umbauprojekt des A4-Anschlusses in Küssnacht zurück

Das Ausführungsprojekt für den Autobahnanschluss Küssnacht, welches den Umbau des bestehenden Knotens im Fänn beinhaltet, lag im Herbst 2015 öffentlich auf.

Die Genehmigungsbehörde, das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek), wies nun das Projekt zur Neubeurteilung an das Astra zurück, wie das Bundesamt für Strassen am Donnerstag mitteilte.

Zu viele Fragen im Zusammenhang mit dem weiteren Ausbau der Kantonsstrasse, der Erschliessung der Tankstelle und damit einhergehenden Anpassungen seien nicht geklärt, lautet die Begründung.

Vertreter des Astra und des Tiefbauamts des Kantons Schwyz analysierten an einer gemeinsamen Sitzung die Beurteilung des Uvek und legten das weitere Vorgehen fest, wie es in der Mitteilung heisst.

Als erster Schritt werde gemeinsam die konzeptionelle Planung des Systems Knoten mit der Kantonsstrasse Richtung Küssnacht überprüft und überarbeitet. Diese bildet die Grundlage für die Überarbeitung des Ausführungsprojekts des Knotens Küssnacht durch das Astra.

Gleichzeitig prüft das Astra, ob mit Überbrückungsmassnahmen die Sicherheitsdefizite auf der Nationalstrasse sowie die Fahrplanstabilität der öffentlichen Busse verbessert werden können.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Trump attackiert
International

Trump attackiert "New York Times" - US-Präsident wirft Zeitung Hochverrat vor

US-Präsident Donald Trump hat die "New York Times" wegen eines Artikels über amerikanische Cyber-Übergriffe gegen Russland scharf attackiert. Er warf dem Blatt in einem Tweet in der Nacht zum Sonntag einen "virtuellen Akt des Hochverrats" vor.

Wir suchen die Grillhelden 2019!

Wir suchen die Grillhelden 2019!

Sommerzeit ist Grillzeit. Radio Central sucht in Zusammenarbeit mit Weber und Hornbach die Grillhelden 2019. Grillfreunde, Grillexperten und solche, die es werden wollen: ran an den Grill! Meldet euch für unseren Live-Grill-Wettkampf an, zeigt was ihr könnt und gewinnt Hornbach-Gutscheine im Wert von bis zu CHF 1'500.00. Habt ihr das Zeug zum Grillhelden 2019?

Velofahrer von Auto in Siebnen angefahren
Regional

Velofahrer von Auto in Siebnen angefahren

Eine Velofahrerin ist am frühen Morgen bei einem Unfall in Siebnen schwer verletzt worden. Aus ungeklärten Gründen geriet ein Autofahrer auf der Zürcherstrasse zu weit rechts, streifte einen Pfahl und fuhr dann auf die vor ihm radelnde Frau auf.

Harald Schmidt feiert Late-Night-Comeback im Theater
International

Harald Schmidt feiert Late-Night-Comeback im Theater

Entertainer Harald Schmidt kehrt als Moderator seiner eigenen Late-Night-Show auf die Bühne zurück. In der kommenden Spielzeit wird der 61-Jährige im Stuttgarter Staatstheater die Reihe "Echt Schmidt" präsentieren.