Chamer Stimmbevölkerung will keine Kantonsschule


Roman Spirig
Regional / 10.02.19 18:18

Der Kanton Zug kann in Cham keine Kantonsschule bauen. Die Stimmbevölkerung hat sich knapp gegen eine neue Kantonsschule Ennetsee ausgesprochen.

Chamer Stimmbevölkerung will keine Kantonsschule  (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA BELLA)
Chamer Stimmbevölkerung will keine Kantonsschule (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA BELLA)

Das Stimmvolk hat sowohl die notwendige Umzonung des vorgesehenen Standortes Allmendhof/Röhrliberg abgelehnt, als auch einen Standortbeitrag von 20 Millionen Franken, den die Gemeinde an den Kanton zahlen wollte. Die Umzonung wurde mit 53 Prozent Nein-Stimmen verworfen, der Standortbeitrag mit 55 Prozent.

Konkret sprachen sich 2420 Stimmberechtigte gegen die Teiländerung des Zonenplans aus, 2132 waren dafür. Der Standortbeitrag wurde von 2574 Abstimmenden abgelehnt und nur von 2023 gutgeheissen. Die Stimmbeteiligung betrug 45 Prozent.

Mit der Ablehnung der beiden Teilfragen bleibt die ortsplanerische Ausgangslage unverändert: Der Kanton Zug kann das gewünschte Bauland nicht kaufen, am Standort Allmendhof/Röhrliberg wird keine Kantonsschule gebaut. Dem Kanton steht es frei, ein neues Gesuch bei der Einwohnergemeinde Cham einzureichen. Das kommunale Planungsverfahren würde dann neu beginnen.

"Bedauerlicherweise konnten wir den Chamerinnen und Chamern den grossen Mehrwert, den eine Kanti für uns, die kommenden Generationen, für Cham als Wirtschafts- und Bildungsstandort gehabt hätte, nicht vermitteln", wird Gemeindepräsident Georges Helfenstein in einer Mitteilung zitiert.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lugano - Servette: Lugano gewinnt Penalty-Krimi
Sport

Lugano - Servette: Lugano gewinnt Penalty-Krimi

Der HC Lugano bleibt im Playoff-Rennen hoffnungsvoll positioniert, weil gegen Servette nach einem 2:3-Rückstand bis zur 52. Minute noch ein 4:3-Sieg nach Penaltyschiessen resultierte.

Basel - Sion: Ungerechtfertigter Penalty entscheidet für Basel
Sport

Basel - Sion: Ungerechtfertigter Penalty entscheidet für Basel

Dank einem Penalty, der keiner gewesen wäre, hat der FC Basel mit 1:0 gegen Sion seinen zweiten Sieg in der Rückrunde errungen. Aber trotz des Geschenks war der Sieg verdient.

YB - Zürich: YB mit Zwischenspurt zum ungefährdeten Sieg
Sport

YB - Zürich: YB mit Zwischenspurt zum ungefährdeten Sieg

Die Young Boys haben sich ihren 18. Sieg im 21. Meisterschaftsspiel mit einer Steigerung nach der Pause verdient. Über 27'000 im Stade des Suisse sahen YBs 2:0-Erfolg gegen den FC Zürich.

Zwei Jugendliche verletzen sich bei Kollision auf Skipiste
Schweiz

Zwei Jugendliche verletzen sich bei Kollision auf Skipiste

Zwei jugendliche Skifahrer haben sich am Samstagnachmittag bei einem heftigen Zusammenstoss im Skigebiet Atzmännig in der Gemeinde Eschenbach SG mittelschwer verletzt. Sie wurden mit der Rega ins Spital geflogen.