Dagmersellen: Bei Unfall drei Autos in Ausstellungsraum beschädigt


Roman Spirig
Regional / 27.12.19 12:43

Bei der Fahrt eines Autos gegen einen Ausstellungsraum eines Autohändlers sind in Dagmersellen drei Personen verletzt und vier Autos sowie das Gebäude beschädigt worden. Die Luzerner Polizei beziffert den Sachschaden auf rund 100'000 Franken.

Dagmersellen: Bei Unfall drei Autos in Ausstellungsraum beschädigt (Foto: KEYSTONE /  / )
Dagmersellen: Bei Unfall drei Autos in Ausstellungsraum beschädigt
(Fotos: Luzerner Polizei)
(Fotos: Luzerner Polizei)

Der Unfall ereignete sich am Freitag kurz nach 1.30 Uhr. Der 21-jährige Unfallverursacher wollte von der Baselstrasse nach links in die Bahnhofstrasse abbiegen. Sein Auto kam dabei von der Strasse ab und fuhr frontal gegen den Ausstellungsraum einer Autogarage.

Im Unfallauto sassen drei Männer, sie wurden bei der Kollision verletzt. Zwei von ihnen wurden durch den Rettungsdienst ins Spital gefahren, der Unfallfahrer musste sich einer Blut- und Urinentnahme unterziehen.

Bei der Kollision wurde nicht nur das Unfallauto beschädigt, sondern auch drei Fahrzeuge, die im Ausstellungsraum standen. Schaden erlitt auch das Gebäude. Wegen den ausgelaufenen Flüssigkeiten wurden zur Reinigung der Strasse die Feuerwehr und eine Putzmaschine aufgeboten.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Volketswil: Zwei Autos bei Brand in Tiefgarage zerstört
Schweiz

Volketswil: Zwei Autos bei Brand in Tiefgarage zerstört

In der Tiefgarage einer Mehrfamilienhaus-Siedlung in Volketswil ist am Sonntagnachmittag ein Brand ausgebrochen. Zwei Autos wurden von Feuer, Russ und Rauch total zerstört, einige Personenwagen und Motorräder leicht beschädigt.

Absperrungen am Greifensee zeigen Wirkung
Schweiz

Absperrungen am Greifensee zeigen Wirkung

Die Stadt Uster hat die Parkplätze am Greifensee gesperrt. Damit sollen Menschenansammlungen bei dem beliebten Ausflugsziel verhindert werden. Die Massnahme hat sich laut der Stadt bewährt.

Stadtpolizei Zürich büsst 50 Personen am Wochenende
Schweiz

Stadtpolizei Zürich büsst 50 Personen am Wochenende

Die Stadtpolizei Zürich hat am Wochenende rund 50 uneinsichtige Personen weggewiesen und gebüsst. Der grösste Teil der Bevölkerung hielt sich jedoch an die Vorgaben des Bundesrates.

Irlands Regierungschef arbeitet in Corona-Krise wieder als Arzt
International

Irlands Regierungschef arbeitet in Corona-Krise wieder als Arzt

In der Corona-Krise hat sich der amtierende Regierungschef Irlands, Leo Varadkar, wieder als Arzt registriert. Er wolle nunmehr mindestens einen Tag in der Woche in seinem erlernten Beruf arbeiten.