Das ging Mega mässig schief für Messi - Argentinien mit Fehlstart


Roman Spirig
Sport / 16.06.19 09:15

Mitfavorit Argentinien ist der Start in die Copa America gegen Kolumbien missglückt. Das Team um den fünffachen Weltfussballer Lionel Messi kassierte zum Auftakt eine 0:2-Niederlage.

Das ging Mega mässig schief für Messi - Argentinien mit Fehlstart (Foto: KEYSTONE / EPA / Mauricio Duenas Castaneda)
Das ging Mega mässig schief für Messi - Argentinien mit Fehlstart (Foto: KEYSTONE / EPA / Mauricio Duenas Castaneda)

Den entscheidenden Treffer für Kolumbien erzielte Roger Martinez nach 71 Minuten. Der 24-jährige Stürmer, der bereits in der 14. Minute für den verletzten Luis Muriel eingewechselt wurde, traf nach schöner Einzelleistung aus rund 18 Metern. Duvan Zapata, Teamkollege von Remo Freuler bei Atalanta Bergamo, entschied die Partie mit dem 2:0 nach 86 Minuten vorzeitig.

Fünf Minuten vor Martinez' Führungstreffer hatten die Argentinier ihre grösste Chance auf einen Treffer verstreichen lassen. Erst scheiterte Nicolas Otamendi mit seinem Kopfball am stark reagierenden David Ospina, darauf traf Messi - ebenfalls per Kopf - das leerstehende Tor nicht.

Für Argentinien ist das 0:2 gegen Kolumbien gleichbedeutend mit der ersten Auftaktniederlage an der Copa America seit 1979. Dennoch strebt das Team von Lionel Scaloni an der Copa weiter den ersten Titel seit 1993 an. "Wir haben nun noch zwei Spiele. Und wenn wir die gewinnen, sind wir trotzdem weiter", sagte der argentinische Trainer.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Urner Stipendien knacken 1,5-Millionen-Grenze
Regional

Urner Stipendien knacken 1,5-Millionen-Grenze

Im Wintersemester 2018/2019 haben 710 Urner Studierende eine Universität, Fachhochschule oder Pädagogische Hochschule besucht. Das waren sieben weniger als im Vorjahr. Auf 1,55 Millionen Franken angestiegen sind die Stipendien, die der Kanton an 236 Personen vergab.

47-Jähriger fährt Ferrari zu Schrott - 350'000 Franken Schaden
Regional

47-Jähriger fährt Ferrari zu Schrott - 350'000 Franken Schaden

Ein 47-Jähriger hat am Sonntag auf der Autobahn A2 bei Wassen einen Ferrari zu Schrott gefahren. Er verlor die Herrschaft über den Sportwagen, schleuderte über die Fahrbahn und prallte in eine Leitplanke. Verletzt wurde niemand, der Schaden beträgt 350'000 Franken.

Schleichwerbung auf Instagram: Iouri Podladtchikov und Jolanda Neff gerügt
Sport

Schleichwerbung auf Instagram: Iouri Podladtchikov und Jolanda Neff gerügt

Snowboarder Iouri Podladtchikov und Mountainbikerin Jolanda Neff haben auf der Plattform Instagram auf unlautere Weise Schleichwerbung betrieben. Die Lauterkeitskommission hat zwei entsprechende Beschwerden des Konsumentenschutzes gegen die Sportstars gutgeheissen.

Polizei rettet in Beckenried in Seenot geratenen Kajakfahrer
Regional

Polizei rettet in Beckenried in Seenot geratenen Kajakfahrer

Er hat am frühen Donnerstagmorgen mit dem Kajak bei Beckenried den Vierwaldstättersee überqueren wollen, als sich sein Boot plötzlich mit Wasser füllte. Noch bevor das Kajak sank, konnte der 65-Jährige eine Angehörige informieren. Die Seepolizei brachte ihn an Land.