Davos holt Duo zurück


Roman Spirig
Regional / 10.12.19 10:59

Der HC Davos reagierte auf die lange Verletztenliste und holte zwei ausgeliehene Stürmer zurück. Es handelt sich dabei um Dario Meyer und Tino Kessler, die in den letzten Wochen für die Ligakonkurrenten Zug respektive Biel aufgelaufen waren. Gemäss einem Passus im Transferreglement waren beide Spieler fürs Heimspiel des HCD am Dienstag gegen Ambri-Piotta noch gesperrt.

Davos holt Duo zurück (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Davos holt Duo zurück (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)

Gleichzeitig gab Biel bekannt, dass sich Kessler nach dieser Saison definitiv dem Klub aus dem Seeland anschliessen wird. Der 23-jährige Bündner erhielt beim Dritten der National League einen Zweijahresvertrag.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Doppelt so viele Insekten auf Bio-Flächen als auf konventionellen
International

Doppelt so viele Insekten auf Bio-Flächen als auf konventionellen

Auf ökologisch bewirtschaftetem Weideland leben 60 Prozent mehr Schmetterlingsarten und es gibt dort von der Biomasse her mehr als doppelt so viel Insekten, als auf konventionell betriebenem. Das wird im Fachjournal "Ecology and Evolution" berichtet.

EDA hat bereits 2000 Reisende in die Schweiz zurückgeholt
Schweiz

EDA hat bereits 2000 Reisende in die Schweiz zurückgeholt

Die Rückholaktion des Eidg. Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) von Schweizern im Ausland dauert an. Bisher hat das EDA mit 13 Flügen aus Lateinamerika, Afrika und Asien rund 2000 Schweizerinnen und Schweizer zurückgebracht.

80 Soldaten am Luzerner Kantonsspital im Einsatz
Regional

80 Soldaten am Luzerner Kantonsspital im Einsatz

Die Schweizer Armee hilft am Luzerner Kantonsspital aus. Wie dieses am Mittwoch mitteilte, sind zur Zeit 80 Soldaten an den Spitalstandorten Luzern, Sursee und Wolhusen im Einsatz.

Kanton Jura setzt Pferdebrigade im Kampf gegen Coronavirus ein
Schweiz

Kanton Jura setzt Pferdebrigade im Kampf gegen Coronavirus ein

Die jurassische Kantonspolizei kontrolliert mit einer Reiterbrigade, ob die Bevölkerung die Schutzmassnahmen des Bundes gegen Covid-19 einhält. Zwei Polizistinnen in Uniform werden hoch zu Ross durch die potenziell belebtesten Ausflugsorte des Kantons reiten.