Der FC Aarau kämpft sich in die Barrage


Roman Spirig
Sport / 26.05.19 18:01

Der FC Aarau ist der Herausforderer von Neuchâtel Xamax in der Barrage um einen Platz in der Super League.

Der FC Aarau kämpft sich in die Barrage (Foto: KEYSTONE /  / SAMUEL GOLAY)
Der FC Aarau kämpft sich in die Barrage (Foto: KEYSTONE / / SAMUEL GOLAY)

Mit grösster Mühe siegten die Aarauer in der letzten Runde der Challenge League daheim gegen den Vorletzten Rapperswil-Jona 1:0. Sie blieben damit jedoch einen Punkte vor dem drittplatzierten Lausanne-Sport, dem der abschliessende 5:1-Heimsieg gegen Vaduz nichts einbrachte.

Aaraus goldenes Tor erzielte Stefan Maierhofer in der 65. Minute mit einem Kopfball. Der grossgewachsene 36-jährige Österreicher war im Herbst verpflichtet worden. Mit elf Toren ist der der beste Aarauer Goalgetter der Saison.

Die Barrage-Spiele finden am Donnerstag und nächsten Sonntag statt. Das Hinspiel wird in Neuenburger ausgetragen, das Rückspiel in Lausanne.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Auwer Dorffest
Events

Auwer Dorffest

Am 20. / 21. und am 23. Juli findet in Auw wieder das Auwer Dorffest mit diversen Highlights statt.

Weiterbildungsgelder wurden für Chefärztin-Abschiedsfest in Zuger Klinik verwendet!
Regional

Weiterbildungsgelder wurden für Chefärztin-Abschiedsfest in Zuger Klinik verwendet!

Die Abschiedsveranstaltungen der langjährigen Chefärztin der Psychiatrischen Klinik Zugersee im Jahr 2017 sind mit Geldern bezahlt worden, die für Weiterbildung bestimmt waren. Die Finanzkontrolle der Konkordatskantone Uri, Schwyz und Zug kritisiert die Verwendung von 53'000 Franken.

21. Ägeriseelauf
Events

21. Ägeriseelauf

Am 19. Juli 2019, 19.00 Uhr, startet in Oberägeri wieder der Ägeriseelauf. Der Ägeriseelauf zählt zu den schönsten Läufen der Schweiz. Nicht umsonst zieht er jedes Jahr und 1500 Läufer an.

Sparkasse Schwyz steigert Halbjahreszahlen
Regional

Sparkasse Schwyz steigert Halbjahreszahlen

Die Sparkasse Schwyz hat im ersten Halbjahr 2019 dank eines starken Zinsgeschäfts den Gewinn um fast 10 Prozent auf 2,4 Millionen Franken gesteigert. Dagegen nahmen die Erträge aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft und aus dem Handelsgeschäft ab.