Der Westen von Luzern erhält besseres ÖV-Angebot


Roman Spirig
Regional / 23.05.19 09:00

Der Westen des Kantons Luzern erhält auf den Fahrplanwechsel vom 15. Dezember 2019 bessere ÖV-Anschlüsse in die Zentren. Neu verkehrt eine zusätzliche S-Bahn von Luzern bis Willisau. Dieses Angebot wird mit neuen Buslinien ergänzt.

Der Westen von Luzern erhält besseres ÖV-Angebot (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Der Westen von Luzern erhält besseres ÖV-Angebot (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Die neuen Bahn- und Busverbindungen verkehren von Montag bis Freitag am Morgen und Abend zu den Hauptverkehrszeiten. Er reagiere damit auf Wünsche der Kunden, teilte der Verkehrsverbund Luzern am Donnerstag mit.

Die neue S-Bahn S77 Luzern-Willisau ersetzt die S61, die zu den Stosszeiten zwischen Luzern und Schachen verkehrt. Sie bedient die Bahnhöfe Littau, Malters, Wolhusen und Menznau.

Der bisherige Zugshalt der S61 in Schachen entfällt. Dort wird nur noch stündlich die S6 stoppen. Als Ersatz für den wegfallenden Halt wird die Buslinie 212 eingeführt, die von Wolhusen via Werthenstein und Schachen bis Malters fährt. Dieser Bus gewährt in Malters je nach Fahrtrichtung Anschluss an den Regioexpress oder die neue S77. Entlebuch wird mit der Verlängerung der Buslinie 231 bis Wolhusen an die neue S77 angeschlossen.

Im Hinterland verkehrt neu der Wiggertaler-Express. Die Buslinie mit der Nummer 277 verbindet Willisau mit Nebikon und Dagmersellen. Dank dieser neuen Buslinie gibt es in Willisau bessere Anschlüsse auf die S-Bahn Richtung Luzern und in Nebikon auf den Regioexpress Richtung Olten SO.

Der Fahrplan der Buslinie 66 Willisau-Sursee (Willisauer-Express) wird angepasst, um bessere Bahnanschlüsse in Willsau und Sursee zu schaffen. Die Buslinie 275 fährt nach einem zweijährigen Unterbruch wieder bis Ebersecken.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dieb klaut Rentner mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie
Regional

Dieb klaut Rentner mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie

Ein unbekannter Mann hat am Vormittag einem 68-jährigen Mann in einer Tiefgarage in Baar mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie gestohlen. Der Dieb sprach den Rentner an und bat ihn, Kleingeld zu wechseln.

Arbeiter in Andermatt bei Sturz von Gerüst verletzt
Regional

Arbeiter in Andermatt bei Sturz von Gerüst verletzt

Beim Sturz von einem Montagegerüst hat sich ein 59-jähriger Arbeiter in Andermatt am frühen Donnerstagmorgen leicht verletzt. Er fiel aus ungeklärten Gründen aus rund zwei Metern Höhe zu Boden.

Entschieden: Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona
Sport

Entschieden: Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona

Tennis-Star Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona. Der 37-Jährige hat ein Grundstück in der Kempratner Bucht am Zürichsee gekauft. Der Stadtpräsident der zweitgrössten Stadt im Kanton St. Gallen ist begeistert.

Luthern: 19-jähriger Töfffahrer schwer verletzt nach Sturz in Bach
Regional

Luthern: 19-jähriger Töfffahrer schwer verletzt nach Sturz in Bach

Ein Töfffahrer ist in der Nacht auf Freitag bei einem Unfall in Luthern schwer verletzt worden. Bei der Kollision mit dem Betonsockel einer Brücke wurde die Vordergabel des Töffs abgerissen und der 19-Jährige stürzte mitsamt der Gabel und dem Vorderrad in einen Bach.