Der Westen von Luzern erhält besseres ÖV-Angebot


Roman Spirig
Regional / 23.05.19 09:00

Der Westen des Kantons Luzern erhält auf den Fahrplanwechsel vom 15. Dezember 2019 bessere ÖV-Anschlüsse in die Zentren. Neu verkehrt eine zusätzliche S-Bahn von Luzern bis Willisau. Dieses Angebot wird mit neuen Buslinien ergänzt.

Der Westen von Luzern erhält besseres ÖV-Angebot (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Der Westen von Luzern erhält besseres ÖV-Angebot (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Die neuen Bahn- und Busverbindungen verkehren von Montag bis Freitag am Morgen und Abend zu den Hauptverkehrszeiten. Er reagiere damit auf Wünsche der Kunden, teilte der Verkehrsverbund Luzern am Donnerstag mit.

Die neue S-Bahn S77 Luzern-Willisau ersetzt die S61, die zu den Stosszeiten zwischen Luzern und Schachen verkehrt. Sie bedient die Bahnhöfe Littau, Malters, Wolhusen und Menznau.

Der bisherige Zugshalt der S61 in Schachen entfällt. Dort wird nur noch stündlich die S6 stoppen. Als Ersatz für den wegfallenden Halt wird die Buslinie 212 eingeführt, die von Wolhusen via Werthenstein und Schachen bis Malters fährt. Dieser Bus gewährt in Malters je nach Fahrtrichtung Anschluss an den Regioexpress oder die neue S77. Entlebuch wird mit der Verlängerung der Buslinie 231 bis Wolhusen an die neue S77 angeschlossen.

Im Hinterland verkehrt neu der Wiggertaler-Express. Die Buslinie mit der Nummer 277 verbindet Willisau mit Nebikon und Dagmersellen. Dank dieser neuen Buslinie gibt es in Willisau bessere Anschlüsse auf die S-Bahn Richtung Luzern und in Nebikon auf den Regioexpress Richtung Olten SO.

Der Fahrplan der Buslinie 66 Willisau-Sursee (Willisauer-Express) wird angepasst, um bessere Bahnanschlüsse in Willsau und Sursee zu schaffen. Die Buslinie 275 fährt nach einem zweijährigen Unterbruch wieder bis Ebersecken.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Granit Xhaka nimmt erstmals öffentlich Stellung
Sport

Granit Xhaka nimmt erstmals öffentlich Stellung

Zwei Wochen nach dem üblen Zusammenstoss mit den eigenen Fans und der Absetzung als Arsenal-Captain äusserte sich Granit Xhaka im Interview mit dem "SonntagsBlick" erstmals ausführlich über die turbulente Zeit in London.

Mädchen auf Fussgängerstreifen von Auto angefahren
Schweiz

Mädchen auf Fussgängerstreifen von Auto angefahren

Ein 12-jähriges Mädchen ist auf einem Fussgängerstreifen in Schaffhausen von einem Auto angefahren worden. Die Jugendliche zog sich dabei Verletzungen zu und wurde durch die Rega in ein Spital gebracht, wie die Polizei mitteilt.

Luzern - Servette: Die dritte Luzerner Niederlage in Serie
Sport

Luzern - Servette: Die dritte Luzerner Niederlage in Serie

Die Erfolglosigkeit des FC Luzern hält an. Die Luzerner bezogen trotz einer Steigerung nach der Pause mit einem 1:2 daheim gegen Servette die dritte Niederlage am Stück.

Stadt Luzern erteilt Baubewilligung für Elisabethenheim
Regional

Stadt Luzern erteilt Baubewilligung für Elisabethenheim

Die Elisabethenheim Luzern AG kann im Bruchmattquartier ein neues Wohn- und Pflegeheim errichten. Die Stadt habe für das Projekt die Baubewilligung erteilt, teilte das Elisabethenheim am Montag mit.