Deutlich weniger tödliche Unfälle in Luzern als vor 25 Jahren


Roman Spirig
Regional / 17.06.19 12:22

Seit den 1990er-Jahren ist die Zahl der polizeilich registrierten Strassenverkehrsunfälle im Kanton Luzern stark rückläufig. Gegenüber 1993 nahm die Zahl der bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommenen Menschen gar um 53,6 Prozent ab.

Deutlich weniger tödliche Unfälle in Luzern als vor 25 Jahren (Foto: KEYSTONE /  / )
Deutlich weniger tödliche Unfälle in Luzern als vor 25 Jahren

2018 hatten sich auf den Strassen des Kantons Luzern 2127 Verkehrsunfälle ereignet. 1207 Mal entstand nur Sachschaden, in 920 Fällen wurden Menschen verletzt, insgesamt starben 13 Personen.

Wie eine am Montag publizierte Unfallstatistik der vergangenen 25 Jahre von Lustat Statistik Luzern zeigt, ist die Zahl der registrierten Unfälle im Kanton Luzern deutlich rückläufig. Gegenüber 1993 nahm sie nämlich um 38,8 Prozent ab.

Die Zahl der Verletzten ging um 8,5 Prozent zurück, jene der Getöteten gar um 53,6 Prozent. Auch im Vergleich zum Vorjahr sei die Tendenz weiter rückläufig, heisst es weiter. Auch wenn die Zahl der Getöteten konstant geblieben sei.

Die Verteilung der Unfälle nach Ortslage blieb ziemlich gleich: Gut zwei Drittel geschahen innerorts, knapp ein Drittel ausserorts oder auf Autobahnen.

Während die Zahl der verunfallten Velo- und Motorradfahrerinnen und -fahrer sowie die Zahl der verunfallten Autoinsassen und Fussgänger im zeitgleichen Vergleich ebenfalls rückläufig ist, nimmt die Zahl der verunfallten Personen, die mit E-Bikes unterwegs sind, weiter zu.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

International

"Fliegender Mann" bei Feiern zum 14. Juli in Paris

Ein "fliegender Mann" ist zur Hauptattraktion bei der traditionellen Militärparade zum 14. Juli in Paris geworden. Der französische Jetski-Rennfahrer Franky Zapata flog am Sonntag auf einer Mini-Plattform - dem sogenannten Flyboard Air - über die Champs-Elysées.

Seenachtsfest Gersau
Events

Seenachtsfest Gersau

Am 13. Juli findet das Seenachtsfest in Gersau statt mit diversen Highlights.

Wimbledon hat seinen Traum-Halbfinal
Sport

Wimbledon hat seinen Traum-Halbfinal

In den Halbfinals von Wimbledon kommt es am Freitag zu dem herbeigesehnten Duell zwischen Roger Federer und Rafael Nadal. Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden im All England Club seit elf Jahren und dem epischen Fünfsatzsieg des Spaniers im Final.

UKW-Ende kommt möglicherweise zwei Jahre früher als geplant
Schweiz

UKW-Ende kommt möglicherweise zwei Jahre früher als geplant

Die UKW-Sender in der Schweiz werden möglicherweise zweieinhalb Jahre früher abgestellt als geplant. Falls eine Branchenlösung zustande kommt, soll es bereits Mitte 2022 soweit sein. Gemäss Bund soll DAB+ bis spätestens Ende 2024 die UKW-Technologie ersetzen.