Die Bürgerlichen verlieren ihren Sitz im Stadtrat von Vevey VD


News Redaktion
Schweiz / 12.07.20 13:22

Die Bürgerlichen haben bei der Ersatzwahl vom Sonntag ihren einzigen Sitz im Stadtrat von Vevey VD verloren. Der FDP-Politiker Valentin Groslimond (Entente Veveysan) wurde vom Kandidaten der linken Gruppierung Décroissance-Alternatives, Yvan Luccarini, überholt.

Der Kandidat der linken Gruppierung Décroissance-Alternatives, Yvan Luccarini, schaffte den Sprung in den Stadtrat von Vevey. (Archivbild) (FOTO: Keystone/LAURENT GILLIERON)
Der Kandidat der linken Gruppierung Décroissance-Alternatives, Yvan Luccarini, schaffte den Sprung in den Stadtrat von Vevey. (Archivbild) (FOTO: Keystone/LAURENT GILLIERON)

Luccarini erhielt 1994 Stimmen (46,4 Prozent) und damit 103 mehr, als Groslimond (44,01 Prozent), wie die Stadtverwaltung mitteilte. Im ersten Wahlgang Ende Juni hatte sich der FDP-Kandidat mit 38 Stimmen Vorsprung noch knapp den Spitzenplatz gesichert. Da aber kein Kandidat das absolute Mehr erreichte, wurde der zweite Wahlgang nötig.

Oliver Ghorayeb (En Avant Vevey) landete am Sonntag mit 353 Stimmen weit abgeschlagen auf dem dritten Platz. Die Stimmbeteiligung bei diesem rein brieflich abgehaltenen Wahlgang stieg auf 33,07 Prozent, nach 30,56 Prozent am 21. Juni.

Die Ersatzwahl wurde nötig, weil FDP-Stadtrat Etienne Rivier auf Ende Juli zurücktritt. Neben Stadtpräsidentin Elina Leimgruber (Grüne) gehören dem Stadtrat von Vevey mit Jérôme Christen und Michel Agnant auch zwei Vertreter von Vevey Libre an.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

NHL-Saison für die Nashville Predators beendet
Sport

NHL-Saison für die Nashville Predators beendet

Für die Nashville Predators mit Roman Josi und Yannick Weber ist die NHL-Saison nach dem vierten Spiel nach der Wiederaufnahme beendet.

Katze des britischen Aussenministeriums geht in Rente
International

Katze des britischen Aussenministeriums geht in Rente

Palmerston, die Katze des britischen Aussenministeriums, geht nach nur vier Jahren in den Ruhestand. Das teilte das Foreign and Commonwealth Office in London am Freitag mit.

Entenflöhe - Badende holen sich im Sämtisersee Hautausschlag
Schweiz

Entenflöhe - Badende holen sich im Sämtisersee Hautausschlag

Beim Baden im Sämtisersee im Alpstein sind mehrere Personen mit Entenflöhen in Kontakt gekommen, was zu Hautausschlägen führte. Der Appenzell Innerrhoder Kantonsarzt rät daher vom Baden im See ab.

Chaos bei Protest in Beirut - Konferenz berät über Hilfe für Libanon
International

Chaos bei Protest in Beirut - Konferenz berät über Hilfe für Libanon

Chaos und Gewalt zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten haben die Spannungen in der libanesischen Hauptstadt nach der verheerenden Explosion im Hafen weiter erhöht. Bei den Zusammenstössen wurde nach Angaben der Sicherheitskräfte ein Polizist geötet. Mehr als 200 Menschen seien verletzt worden, meldete das libanesische Rote Kreuz. Die Ankündigung von Premier Hassan Diab, dem Kabinett vorgezogenen Neuwahlen vorzuschlagen, konnte die Wut der Demonstranten nicht besänftigen. Die internationale Gemeinschaft berät am Sonntag fünf Tage nach der Explosion im Hafen Beiruts in einer Videokonferenz über Soforthilfe für das Krisenland.