Die Resultate der Schwingfeste vom Sonntag 5. Mai


Roman Spirig
Schwingen / 05.05.19 16:00

Armon Orlik gewinnt das Thurgauer, Pirmin Reichmuth das Zuger und Benjamin Gapany das Freiburger Kantonale. Die Resultate der Schwingfeste vom Sonntag 5. Mai gibt es hier nachzusehen.

Die Resultate der Schwingfeste vom Sonntag 5. Mai (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Die Resultate der Schwingfeste vom Sonntag 5. Mai (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)

Rotkreuz. Zuger Kantonalschwingfest (209 Schwinger, 3450 Zuschauer). Schlussgang: Pirmin Reichmuth (Cham) bezwingt Marcel Bieri (Edlibach) nach 4:20 Minuten mit Kurz-Übersprung-Kombination. - Rangliste: 1. Reichmuth 59,75. 2. Andi Imhof (Attinghausen) und Werner Suppiger (Wauwil), je 57,75. 3. Remo Betschart (Walchwil) und Lukas Bernhard (Engelberg), je 57,50. 4. u.a. Bieri, Joel Wicki (Sörenberg), und Reto Gloggner (Ettiswil) je 57,25.

Frauenfeld. Thurgauer Kantonalschwingfest (169 Schwinger, 3000 Zuschauer). Schlussgang: Armon Orlik (Maienfeld) bezwingt Domenic Schneider (Friltschen) nach 7:06 Minuten mit Lätz. - Rangliste: 1. Orlik 58,25. 2. Mario Schneider (Schönenberg an der Thur) 58,00. 3. David Dumelin (Hüttlingen) und Michel Bless (Gais), je 57,75. 4. Lars Hugelshofer (Schönholzerswilen) und Daniel Bösch (Zuzwil SG), je 57,50. 5. Domenic Schneider, Robin Straub (Romanshorn), Samuel Giger (Ottoberg) und Christian Biäsch (Davos-Sertig), je 57,25. 6. u.a. Roger Rychen (Mollis) 57,00.

Heitenried. Freiburger Kantonalschwingfest (123 Schwinger). Schlussgang: Benjamin Gapany (Marsens) bezwingt Martin Rolli (Riggisberg) nach 11 Sekunden mit Kurz. - Rangliste: 1. Gapany und Rolli, je 58,25. 2. Fabian Staudenmann (Guggisberg) 57,75. 3. Sven Hofer (Kerzers) 57,25. 4. Michael Ledermann (Mamishaus), Steve Duplan (Ollon VD), Johann Borcard (Villars-sous-Mont) und Lario Kramer (Galmiz) je 57,00.

Rothenburg LU. Roteborger-Schwinget (103 Schwinger, 800 Zuschauer). Schlussgang: Sven Schurtenberger (Buttisholz) bezwingt Simon Anderegg (Unterbach) nach 5:17 mit Kreuzgriff/Lätz. - Rangliste: 1. Schurtenberger, Anderegg und Christian Stucki (Lyss) je 58,50. 2. Patrick Gobeli (Matten/St. Stephan) 57,00. 3. André Muff (Rain), Stefan Binggeli (Neuenkirch), Joel Ambühl (Hergiswil), Ueli Zürcher (Buttisholz), Silvio Wyrsch (Emmenbrücke), Jonas Troxler (Urswil) und Thomas Suppiger (Willisau) je 56,75.

 
AdChoices
WERBUNG
 

Aarau. Schachen-Schwinget (41 Schwinger, 380 Zuschauer). Schlussgang: Nick Alpiger (Staufen) bezwingt Stephan Studinger (Däniken) nach 2:33 Minuten mit Kurz. - Rangliste: 1. Alpiger 58,25 Punkte. 2. Tiago Vieira (Buchs AG) und Kaj Hügli (Reitnau) je 57,25. 3. Studinger 57,00. 4. Patrick Burren (Kienberg) 56,75. 5. Oliver Hermann (Erlinsbach) 56,25.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zwölfter Saisonsieg von Weltmeister Marc Marquez
Regional

Zwölfter Saisonsieg von Weltmeister Marc Marquez

MotoGP-Serienweltmeister Marc Marquez war auch zum Saisonende in Valencia nicht zu schlagen. Der 26-jährige Spanier, der zu seinem 82. GP- und 12. Saisonsieg gelangte, triumphierte mit gut einer Sekunde Vorsprung vor dem Franzosen Fabio Quartararo (Yamaha). Dritter wurde der Australier Jack Miller (Ducati).

Streit zweier Eishockey-Fangruppen eskaliert: Bus stark beschädigt
Schweiz

Streit zweier Eishockey-Fangruppen eskaliert: Bus stark beschädigt

Auf dem Heimweg zweier Eishockey-Fangruppen aus der Westschweiz ist in der Nacht auf Sonntag beim Zusammenstoss auf dem A1-Rastplatz bei Birrhard AG ein Streit eskaliert. Ein Reisecar wurde dabei so stark beschädigt, dass er nicht mehr weiterfahren konnte.

St. Galler SVP scheitert erneut - SP und CVP behalten Sitze
Regional

St. Galler SVP scheitert erneut - SP und CVP behalten Sitze

Im Kanton St. Gallen ist bei den Ständeratswahlen eine Überraschung ausgeblieben: Die Bisherigen Benedikt Würth (CVP) und Paul Rechsteiner (SP) wurden im zweiten Wahlgang wiedergewählt. Die SVP scheiterte erneut mit Nationalrat Roland Rino Büchel.

Nadal beendet Jahr als Nummer 1
Sport

Nadal beendet Jahr als Nummer 1

Rafael Nadal beendet das Tennis-Jahr zum fünften Mal als Nummer 1, womit er zu Roger Federer und Novak Djokovic aufgeschlossen hat. Mit 33 Jahren ist der Spanier der älteste Spieler, der am Jahresende an der Spitze steht.