Diebe brechen Opferstock in Glarner Kirche auf


Roman Spirig
Regional / 03.05.19 15:52

Diebe machen auch vor Gotteshäusern nicht halt: In der Katholischen Kirche in Oberurnen im Glarnerland stahlen Unbekannte Geld aus dem Opferstock, den sie mit Gewalt geöffnet hatten.

Diebe brechen Opferstock in Glarner Kirche auf (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA BELLA)
Diebe brechen Opferstock in Glarner Kirche auf (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA BELLA)

Am Opferstock entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Franken, wie die Glarner Kantonspolizei am Freitag berichtete. Die Kriminellen hatten die Kirche diese Woche in der Zeitspanne zwischen dem Mittwochmorgen und dem Donnerstagnachmittag aufgesucht.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Unwetter in Österreich - Mann stirbt nach Erdrutsch
International

Unwetter in Österreich - Mann stirbt nach Erdrutsch

Nach tagelangen heftigen Regen- und Schneefällen ist in Österreich ein 80-Jähriger tödlich verunglückt. Der Mann wurde von einem Erdrutsch verschüttet und konnte nur noch tot geborgen werden, wie die Polizei der österreichischen Nachrichtenagentur APA mitteilte.

St. Galler SVP scheitert erneut - SP und CVP behalten Sitze
Regional

St. Galler SVP scheitert erneut - SP und CVP behalten Sitze

Im Kanton St. Gallen ist bei den Ständeratswahlen eine Überraschung ausgeblieben: Die Bisherigen Benedikt Würth (CVP) und Paul Rechsteiner (SP) wurden im zweiten Wahlgang wiedergewählt. Die SVP scheiterte erneut mit Nationalrat Roland Rino Büchel.

Polizeihund stellt in Luzern mutmasslichen Angreifer
Regional

Polizeihund stellt in Luzern mutmasslichen Angreifer

In der Stadt Luzern ist eine 87-jährige Frau in ihrer Wohnung angegriffen worden. Ein Polizeihund konnte den mutmasslichen Täter kurz darauf stellen.

Seepromenade in Meggen wird nicht verkehrsfrei
Regional

Seepromenade in Meggen wird nicht verkehrsfrei

In der Gemeinde Meggen wird die Seepromenade zu einem naturnahen Begegnungs-, Ruhe- und Baderaum aufgewertet. Verkehrsfrei wird die Seestrasse aber nicht.