Diebe brechen Opferstock in Glarner Kirche auf


Roman Spirig
Regional / 03.05.19 15:52

Diebe machen auch vor Gotteshäusern nicht halt: In der Katholischen Kirche in Oberurnen im Glarnerland stahlen Unbekannte Geld aus dem Opferstock, den sie mit Gewalt geöffnet hatten.

Diebe brechen Opferstock in Glarner Kirche auf (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA BELLA)
Diebe brechen Opferstock in Glarner Kirche auf (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA BELLA)

Am Opferstock entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Franken, wie die Glarner Kantonspolizei am Freitag berichtete. Die Kriminellen hatten die Kirche diese Woche in der Zeitspanne zwischen dem Mittwochmorgen und dem Donnerstagnachmittag aufgesucht.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

YB: 115 Runden ohne Niederlage auf Niederlage
Sport

YB: 115 Runden ohne Niederlage auf Niederlage

Mit nunmehr drei Meistertiteln am Stück dürfen sich die Young Boys Serienmeister nennen. Sie sind auch Meister darin, Serien aufzustellen.

Heinz-Christian Strache nimmt neuen Anlauf
International

Heinz-Christian Strache nimmt neuen Anlauf

Das Team HC Strache soll dem über das Ibiza-Video und die Spesenaffäre gestolperten Ex-FPÖ-Chef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache ein politisches Comeback in Wien bescheren.

Erneut mehr Z-Pass-Billette verkauft
Wirtschaft

Erneut mehr Z-Pass-Billette verkauft

Im Tarifverbund Z-Pass des Grossraumes Zürich sind 2019 erneut mehr Einzelbillette und Monatsabonnemente verkauft worden. Der Gesamtertrag von 244,5 Millionen Franken lag 8,5 Millionen höher im Vorjahr.

Schwedens Wirtschaft knickt trotz Corona-Sonderweg ein
Wirtschaft

Schwedens Wirtschaft knickt trotz Corona-Sonderweg ein

Trotz der vergleichsweise lockeren Corona-Massnahmen in Schweden ist die Wirtschaftsleistung des skandinavischen Landes im zweiten Quartal so stark eingebrochen wie seit mindestens 40 Jahren nicht mehr.