Disney+ knackt Marke von 50 Millionen Bezahlabos


News Redaktion
Wirtschaft / 09.04.20 07:51

Der Streamingservice des Unterhaltungsriesen Disney verzeichnet weiter rasantes Wachstum. Disney+ habe rund fünf Monate nach dem Start in den USA weltweit bereits 50 Millionen zahlende Abonnenten gewonnen, teilte der Konzern am Mittwoch (Ortszeit) in Burbank mit.

Disney+ legt bei Abonnenten deutlich zu. (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/AP/Richard Drew)
Disney+ legt bei Abonnenten deutlich zu. (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/AP/Richard Drew)

Die Aktie stieg nachbörslich zunächst um sieben Prozent.

Disney hatte mit dem Streamingdienst im November die Jagd auf den Marktführer Netflix eröffnet und auf Anhieb grossen Kundenzustrom erhalten. Disney+ punktet mit beliebten Produktionen wie der Star Wars-Serie The Mandalorian und bislang relativ niedrigen Preisen.

Der Abstand zu Netflix bleibt vorerst dennoch gross - der Konkurrent hatte zuletzt rund 167 Millionen Kunden. Allerdings ist Netflix auch schon seit über zehn Jahren im Geschäft und in über 190 Ländern weltweit vertreten - Disney+ bislang erst in gut einem Dutzend. In Deutschland ist der Service erst seit 24. März verfügbar.

(sda)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Westschweizer Medium
Wirtschaft

Westschweizer Medium "Micro" gibt wegen Coronavirus auf

Die erst vor Kurzem ins Leben gerufene Westschweizer Wochenpublikation "Micro" wird ihren Betrieb einstellen. Dies gaben die Herausgeber in der Nacht auf Montag bekannt.

Das Positive überwiegt bei den Schweizer Ruderern
Sport

Das Positive überwiegt bei den Schweizer Ruderern

Die Schweizer Ruderer können seit der vergangenen Woche wieder auf dem Wasser trainieren. Dass 2020 aufgrund der Coronavirus-Pandemie nun quasi ein Zwischenjahr ist, sehen sie als Chance.

WHO: Mehr als 100'000 Corona-Fälle in Afrika
International

WHO: Mehr als 100'000 Corona-Fälle in Afrika

In Afrika haben sich nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation mehr als 100'000 Menschen nachweislich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Dennoch nehme die Coronavirus-Pandemie hierbei einen anderen Verlauf als anderswo auf der Welt.

Bundespräsidentin Sommaruga eröffnet 42. Solothurner Literaturtage
Schweiz

Bundespräsidentin Sommaruga eröffnet 42. Solothurner Literaturtage

Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga hat am Freitag offiziell die 42. Solothurner Literaturtage eröffnet. Allerdings fand die Eröffnung, wie die Werkschau für schweizerisches Literaturschaffen insgesamt, im Ausnahmemodus statt.