Dopingvorwürfe gegen Hannes Reichelt!


Roman Spirig
Sport / 27.05.19 12:53

Bei den umfangreichen Doping-Untersuchungen der "Operation Aderlass" ist auch Skirennfahrer Hannes Reichelt von den Ermittlern befragt worden. Der 38-jährige Österreicher wurde laut dem Österreichischen Skiverband (ÖSV) am Freitag von Beamten des Bundeskriminalamts vernommen.

Dopingvorwürfe gegen Hannes Reichelt! (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)
Dopingvorwürfe gegen Hannes Reichelt! (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)

"Ich weiss nicht, wo das alles herkommt. Ich weiss nur, dass ich nichts getan habe", sagte der Super-G-Weltmeister von 2015 der "Kronen Zeitung". "Nie, nie nahm ich irgendwelche verbotenen Substanzen ein. Ganz im Gegenteil: Ich habe sogar immer jedes Hustenzuckerl überprüft, damit ja nichts passiert!"

In der "Operation Aderlass" geht es um den Ende Februar bei der nordischen Ski-WM in Seefeld publik gewordenen Blutdoping-Skandal um den Erfurter Mediziner Mark Schmidt. 21 Sportler sind bislang betroffen. Bei der Befragung von Reichelt soll aber nicht Blutdoping, sondern die Einnahme verbotener Medikamente Thema gewesen sein, hiess es.

"Der ÖSV wurde von der Dopingagentur NADA, die für alle Dopingkontrollen in Österreich zuständig ist, nie über etwaige Auffälligkeiten informiert", schrieb der Verband. "Reichelt ist - wie viele andere Athleten mehrmals im Jahr getestet worden."

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Steigende Ticketpreise im Sommer geben Easyjet neuen Auftrieb
Wirtschaft

Steigende Ticketpreise im Sommer geben Easyjet neuen Auftrieb

Der britische Billigflieger Easyjet sieht sich dank eines starken Ostergeschäfts und des Tritts auf die Kostenbremse auf dem Weg der Besserung. Zudem konnte der Konzern nach einem Anstieg bei den Spätbuchungen für die Sommersaison seine Ticketpreise anheben.

Merkel begrüsst neuen Anlauf im Streit um Flüchtlinge
International

Merkel begrüsst neuen Anlauf im Streit um Flüchtlinge

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstützt den Anlauf der künftigen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, die Konstruktionsfehler bei den Dublin-Regeln für Asylverfahren in der EU beheben will.

Lugano verpflichtet NHL-Center Spooner
Sport

Lugano verpflichtet NHL-Center Spooner

Der HC Lugano hat sich im Hinblick auf die kommende Saison die Dienste von Ryan Spooner gesichert. Der 27-jährige Center stösst mit einem Einjahresvertrag aus der NHL von den Vancouver Canucks ins Tessin.

Zuger Kantonalbank trotz Ertragsrückgang mit höherem Semestergewinn
Menüs

Zuger Kantonalbank trotz Ertragsrückgang mit höherem Semestergewinn

Die Zuger Kantonalbank (ZGKB) hat im ersten Semester 2019 trotz tieferer Erträge mehr verdient. Zur Gewinnsteigerung beigetragen haben leicht tiefere Kosten sowie vor allem die geringere Reserve-Bildung. Der Gesamtjahresgewinn dürfte im Vorjahresbereich liegen.