Drei Kandidaten kämpfen um letzten Horwer Gemeinderatssitz


Roman Spirig
Regional / 23.05.19 11:00

Jetzt ist klar: Zwei Männer und eine Frau treten im zweiten Wahlgang um den noch verbleibenden freien Sitz im Horwer Gemeinderat an. Die Eingabefrist ist heute Donnerstagmittag abgelaufen.

Drei Kandidaten kämpfen um letzten Horwer Gemeinderatssitz (Foto: KEYSTONE /  / )
Drei Kandidaten kämpfen um letzten Horwer Gemeinderatssitz

Auf Ende September treten die beiden Gemeinderäte Oskar Mathis (L20) und Robert Odermatt (SVP) vorzeitig zurück. Im ersten Wahlgang am 19. Mai wurde Claudia Röösli Schuler (L20) gewählt, sie erreichte als einzige der drei Kandidaten das absolute Mehr.

Die beiden anderen Kandidaten Oliver Imfeld (SVP) und Francesca Schoch (FDP) treten im zweiten Wahlgang am 23. Juni erneut an, wie die Gemeinde Horw am Donnerstag mitteilte. Zudem wird neu auch Jörg Stalder (L20) ins Rennen um den letzten Horwer Gemeinderatssitz steigen.

Die ordentlich Legislatur dauert noch bis 2020.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dieb klaut Rentner mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie
Regional

Dieb klaut Rentner mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie

Ein unbekannter Mann hat am Vormittag einem 68-jährigen Mann in einer Tiefgarage in Baar mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie gestohlen. Der Dieb sprach den Rentner an und bat ihn, Kleingeld zu wechseln.

Resolution zu Amtsenthebungsverfahren gegen Trump gescheitert
International

Resolution zu Amtsenthebungsverfahren gegen Trump gescheitert

Im US-Repräsentantenhaus ist der Versuch eines demokratischen Abgeordneten gescheitert, den Prozess zur Einleitung eines Amtsenthebungsverfahrens gegen Präsident Donald Trump auszulösen. Trump jubelte umgehend.

Arbeiter in Andermatt bei Sturz von Gerüst verletzt
Regional

Arbeiter in Andermatt bei Sturz von Gerüst verletzt

Beim Sturz von einem Montagegerüst hat sich ein 59-jähriger Arbeiter in Andermatt am frühen Donnerstagmorgen leicht verletzt. Er fiel aus ungeklärten Gründen aus rund zwei Metern Höhe zu Boden.

Steigende Ticketpreise im Sommer geben Easyjet neuen Auftrieb
Wirtschaft

Steigende Ticketpreise im Sommer geben Easyjet neuen Auftrieb

Der britische Billigflieger Easyjet sieht sich dank eines starken Ostergeschäfts und des Tritts auf die Kostenbremse auf dem Weg der Besserung. Zudem konnte der Konzern nach einem Anstieg bei den Spätbuchungen für die Sommersaison seine Ticketpreise anheben.