Dynamo Sempachersee


Eliane Schelbert
Events / 05.09.19 08:22

Vom Donnerstag, 5. bis Sonntag 8. September 2019 findet erstmals Dynamo Sempachersee statt. An diesem Wochenende werden an zwei Erlebnisschauen in Sursee und Sempach sowie zehn Perlenstandorte rund um den See ca. 40'000 Besucherinnen und Besucher erwartet.

Dynamo Sempachersee  (Foto: KEYSTONE /  / )
Dynamo Sempachersee

Dynamo Sempachersee wird ein Anlass für die ganze Familie; ob Grosseltern, Eltern, Jugendliche oder Kinder. Unter dem Dachthema «BEWEGEN. ENTDECKEN. GENIESSEN.» findet zum ersten Mal Dynamo Sempachersee statt.

Dynamo Sempachersee, mit den Erlebnisschauen in Sempach und der SURWA in Sursee, sowie einer Perlenkette von Events rund um den Sempachersee verspricht spannend und unterhaltsam zu werden. Insgesamt werden zehn Perlen rund um den Sempachersee zu Erlebnis- und Festplätzen während vier Tagen. Dynamo Sempachersee besteht aus den drei Teilprojekten «Erlebnisschau und Perlenkette», «Entdeckerpass» und «Spiel ohne Grenzen».


Erlebnisschau und Perlenkette:
Rund um den Sempachersee bietet Dynamo Sempachersee an insgesamt zehn Standorten Erlebnisse, Attraktionen und Unterhaltung. Neben den beiden Erlebnisschauen in Sempach und Sursee, werden an acht Standorten verschiedene Perlen erblühen. Mit verschiedenen Berufsschauen, Spiel ohne Grenzen, kulturellen Erlebnissen oder Festbetrieben finden die verschiedenen Highlights innerhalb von Dynamo Sempachersee statt.


Zwölf Erlebnis- und Festplätze an zehn Standorten
Zwölf Erlebnis- und Festplätze an zehn Standorten

Spiel ohne Grenzen:
Dynamo Sempachersee lässt «Spiel ohne Grenzen» neu aufleben. Was früher als eines der Highlights aus dem Unterhaltungsbereich im Fernsehen galt, findet aufgeteilt auf alle Dynamo-Standorte im 2019 wieder statt. Das fantasievolle und verbindende Teilprojekt sieht vor, dass an jedem Standort eine Disziplin stattfinden wird. 

«Spiel ohne Grenzen» ist darauf ausgerichtet, dass die gesamte Bevölkerung, also Familien, Vereine, Firmen, Schulklassen, Senioren- und Integrationsgruppen und viele weitere, daran teilnehmen können. Nicht der klassische Wettkampfgedanke «höher, weiter, besser» steht bei einer Teilnahme im Vordergrund, sondern das Spiel soll der Treiber sein.

Teilnehmen können individuell zusammengestellte 5er-Teams. Der Teamgedanke und somit auch der Zusammenhalt stehen klar im Vordergrund. Auch Generationenübergreifende Teams sind herzlich willkommen. 

Der Wettkampf ist abgeschlossen, wenn 5 oder mehr Disziplinen absolviert und gewertet wurden. Absolviert das Team mehr als 5 Disziplinen, kann das Team selber bestimmen, welche 5 Disziplinresultate für die Schlusswertung berücksichtigt werden sollen (Streichresultate).

Sempach: Liegestühle bauen mit Urs Heinrich
Büron: Mini-Paletten-Domino
Campus Sursee: Water Ninjas (Parcours auf dem Wasser)
ASTAG | Luzerner Polizei: LKW-Seilziehen
Oberkirch: Beruferaten: Berufe an Personen zuordnen
Nottwil: Rollstuhlparcours PLUS
JardinSuisse Zentralschweiz: Fünf Spiele zu Natur-Holz-Technik
Vogelwarte Sempach: 10 Fragen zur Vogelwelt
Eich: Zahlenlabyrinth
Schenkon: Boxenstopp - Radwechsel auf Zeit
Luzerner Kantonsspital Sursee: «Seili gumpe» gegen Teams vom LUKS

Anmeldungen und alle Informationen zu Dynamo Sempachersee unter www.dynamosempachersee.ch


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Entschieden: Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona
Sport

Entschieden: Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona

Tennis-Star Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona. Der 37-Jährige hat ein Grundstück in der Kempratner Bucht am Zürichsee gekauft. Der Stadtpräsident der zweitgrössten Stadt im Kanton St. Gallen ist begeistert.

Bulgarischer Lastwagenchauffeur demoliert in Entlebuch Bahnschranke
Regional

Bulgarischer Lastwagenchauffeur demoliert in Entlebuch Bahnschranke

Ein Lastwagenchauffeur aus Bulgarien hat am Donnerstagnachmittag eine Bahnschranke im luzernischen Entlebuch abgerissen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er weiter. Die Polizei konnte den 39-Jährigen später im Kanton Zürich stoppen.

Giger erneut mit sechs Siegen auf dem Weissenstein
Schwingen

Giger erneut mit sechs Siegen auf dem Weissenstein

Der Spitzenschwinger Samuel Giger hat sich erstmals seit seiner zweimonatigen Verletzungspause in bester Verfassung gezeigt. Wie schon vor einem Jahr gewann Giger mit sechs Siegen den Weissenstein-Schwinget.

Zentralschweiz: Feuer im freien weitgehend verboten. Kommt jetzt auch 1. August Feuerwerksverbot?
Regional

Zentralschweiz: Feuer im freien weitgehend verboten. Kommt jetzt auch 1. August Feuerwerksverbot?

In der Zentralschweiz hat die Trockenheit so stark zugenommen, dass in den Kantonen Luzern, Uri sowie Ob- und Nidwalden das Feuern im Freien eingeschränkt wird. Möglich ist, dass für den 1. August ein Feuerwerksverbot erlassen wird.