Ebikon: Tödlicher Autounfall aus gesundheitlichen Gründen


Roman Spirig
Regional / 19.06.19 12:39

In Ebikon ist ein Autofahrer bei einem Unfall ums Leben gekommen. Wie die Luzerner Polizei am Mittwoch mitteilte, dürfte der 82-jährige Lenker ein medizinisches Problem erlitten haben und deswegen verunfallt sein.

Ebikon: Tödlicher Autounfall aus gesundheitlichen Gründen (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Ebikon: Tödlicher Autounfall aus gesundheitlichen Gründen (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Der Unfall ereignete sich um 13 Uhr an der Schmiedhofstrasse. Der Verunfallte sei trotz sofortiger Reanimation noch vor Ort gestorben, teilte die Luzerner Polizei mit. Dritte seien bei dem Unfall nicht verletzt worden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Federer verliert wieder dramatischen Wimbledon-Final
Sport

Federer verliert wieder dramatischen Wimbledon-Final

Roger Federer hat seinen neunten Wimbledon-Titel verpasst. Der 37-jährige Baselbieter verlor den dramatischen Final gegen Novak Djokovic nach knapp fünf Stunden und zwei vergebenen Matchbällen mit 6:7 (5:7), 6:1, 6:7 (4:7), 6:4, 12:13 (3:7).

56-jähriger Mann tot in öffentlicher Toilette in Zug gefunden
Regional

56-jähriger Mann tot in öffentlicher Toilette in Zug gefunden

In einem öffentlichen WC an der Industriestrasse in Zug ist am Sonntagvormittag eine leblose Person gefunden worden. Der aufgebotene Rettungsdienst konnte nur noch den Tod des 56-jährigen Mannes feststellen. Die Todesursache ist noch unklar.

Wie Blitze wirklich entstehen
International

Wie Blitze wirklich entstehen

An schwül-heissen Sommertagen treten regelmässig Gewitter auf. Doch über die Entstehung der Blitze rätseln Gelehrte seit Jahrtausenden. Nun scheint die Lösung gefunden.

Stadler gewinnt Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe
Wirtschaft

Stadler gewinnt Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe

Der Zugbauer Stadler Rail kann einen weiteren Erfolg vermelden. Das Unternehmen hat eine Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe für eine Lieferung von bis zu 80 Strassenbahnen gewonnen.