Einbruch in sieben Räume in Niederurnen


Roman Spirig
Regional / 24.02.20 14:06

In einem Industriegebäude in Niederurnen ist in der Nacht auf heute Montag in sieben Hobbyräumlichkeiten eingebrochen worden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken.

Einbruch in sieben Räume in Niederurnen (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Einbruch in sieben Räume in Niederurnen (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Das Deliktsgut habe noch nicht abschliessend eruiert werden können, teilte die Glarner Kantonspolizei mit. Die unbekannten Einbrecher waren unter Gewaltanwendung in die sieben Räume im dritten Stock des Gebäudes eingedrungen und hatten nach Wertgegenständen gesucht.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

International

"Let's Dance": Ulrike von der Groeben scheidet aus

Nach sechs Folgen der RTL-Tanzsendung "Let's Dance" ist für Moderatorin Ulrike von der Groeben (63) Schluss. Die Journalistin ("RTL aktuell") musste am Freitagabend mit ihrem Tanzpartner Valentin Lusin die Show verlassen.

Im Kanton Zürich sollen alle stationären Patienten getestet werden
Schweiz

Im Kanton Zürich sollen alle stationären Patienten getestet werden

Ab sofort sollen im Kanton Zürich alle Patientinnen und Patienten, die neu ins Spital kommen, auf das Coronavirus getestet werden. Auch wenn sie keine entsprechenden Symptome haben.

Russisches Flugzeug mit medizinischen Gütern landet in New York
International

Russisches Flugzeug mit medizinischen Gütern landet in New York

In New York ist am Mittwoch ein russisches Militärflugzeug mit medizinischen Gütern gelandet. Wie die russische Uno-Vertretung in New York mitteilte, hatte die angesichts der Coronavirus-Pandemie entsandte Maschine medizinische Masken und Ausrüstung an Bord.

Kanton Jura setzt Pferdebrigade im Kampf gegen Coronavirus ein
Schweiz

Kanton Jura setzt Pferdebrigade im Kampf gegen Coronavirus ein

Die jurassische Kantonspolizei kontrolliert mit einer Reiterbrigade, ob die Bevölkerung die Schutzmassnahmen des Bundes gegen Covid-19 einhält. Zwei Polizistinnen in Uniform werden hoch zu Ross durch die potenziell belebtesten Ausflugsorte des Kantons reiten.