Eine Verletzte nach Kollision auf Autobahn A2 bei Sursee


Roman Spirig
Regional / 23.01.20 10:57

Eine Autofahrerin ist am Mittwochabend auf der Autobahn A2 bei Sursee in das Heck des vor ihr fahrenden Autos geprallt, weil sie nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Sie wurde dabei verletzt.

Eine Verletzte nach Kollision auf Autobahn A2 bei Sursee  (Foto: KEYSTONE /  / )
Eine Verletzte nach Kollision auf Autobahn A2 bei Sursee

Die Ambulanz brachte die Verletzte ins Spital, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Lenker des anderen Autos wurde nicht verletzt, wurde aber zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbar und mussten abtransportiert werden. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von rund 30'000 Franken. Es kam zu Rückstau im Feierabendverkehr.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bundesrat setzt Zölle für medizinische Güter bis im Oktober aus
Schweiz

Bundesrat setzt Zölle für medizinische Güter bis im Oktober aus

Der Bundesrat hat die Zölle auf Importe von wichtigen medizinischen Gütern vorübergehend ausgesetzt. Damit will er die Versorgung von Spitälern, Pflegepersonal und Patienten mit dringend benötigter Ausrüstung in der Schweiz verbessern.

Als sich der FC Basel von GC vertreten liess
Sport

Als sich der FC Basel von GC vertreten liess

Als vor 125 Jahren, am 7. April 1895, die Schweizerische Fussball-Association, der spätere SFV, gegründet wurde, war erst ein sehr kleiner Kreis von Vereinen beisammen.

Zuger WWZ mit mehr Umsatz und Gewinn im 2019
Wirtschaft

Zuger WWZ mit mehr Umsatz und Gewinn im 2019

Die Zuger WWZ AG hat 2019 den Umsatz um 3,3 Prozent und den Konzerngewinn um 64,8 Prozent gesteigert. 2020 werde ein anspruchsvolles Geschäftsjahr, teilte die Energie-, Wasser- und Telekomversorgerin am Montag mit.

Airbnb sichert sich Gelder von Beteiligungsgesellschaften
Wirtschaft

Airbnb sichert sich Gelder von Beteiligungsgesellschaften

Der Online-Zimmervermittler Airbnb hat sich eine Investition in Höhe von einer Milliarde Dollar von den beiden Beteiligungsgesellschaften Silver Lake und Sixth Street Partners gesichert. Dabei handele es sich um eine Kombination von Aktien und Schuldtiteln.