Einschulungsstichtag in Schwyz soll um zwei Monate verlegt werden


Roman Spirig
Regional / 20.02.20 16:23

Kinder im Kanton Schwyz sollen älter sein, wenn sie die obligatorische Schulzeit beginnen. Der Regierungsrat schlägt vor, den Stichtag zur Einschulung um zwei Monate vorzuverschieben. Er setzt damit eine Motion der SVP um.

Einschulungsstichtag in Schwyz soll zwei Monate vorverlegt werden (Foto: KEYSTONE / DPA zb / WALTRAUD GRUBITZSCH)
Einschulungsstichtag in Schwyz soll zwei Monate vorverlegt werden (Foto: KEYSTONE / DPA zb / WALTRAUD GRUBITZSCH)

Im Kanton Schwyz ist der Schuleintritt derzeit so geregelt, dass Kinder, die bis und mit 31. Juli das fünfte Altersjahr vollenden, auf Beginn des nächsten Schuljahres schulpflichtig werden. Der obligatorische Kindergarteneintritt erfolgt also mit fünf Jahren.

Die Kantonsregierung will diesen Stichtag auf Ende Mai vorverlegen, wie sie im Antrag ans Parlament schreibt, den sie am Donnerstag veröffentlichte. Zudem werde das Volksschulgesetz so angepasst, dass die Eltern von Kindern, die zwischen dem 31. März und dem 31. Juli das fünfte Altersjahr vollenden, unbürokratisch mehr Flexibilität erhielten. Damit könne der individuelle Entwicklungsstand der Kinder besser berücksichtigt werden.

Kinder mit Geburtsmonat April oder Mai können mit schriftlicher Mitteilung der Erziehungsberechtigten an den Schulrat zurückgestellt werden. Kinder mit Geburtsmonat Juni oder Juli können ebenfalls mit schriftlicher Mitteilung der Erziehungsberechtigten an den Schulrat vorzeitig in die Schule eintreten.

Nach dem Dafürhalten der Regierung erfülle sie das Anliegen der Motionäre mit der vorliegenden Neuregelung. Die SVP hatte vorgeschlagen, den Stichtag um vier Monate vorzuverlegen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

SPD und Grüne liegen laut Wahlumfrage wieder gleichauf
International

SPD und Grüne liegen laut Wahlumfrage wieder gleichauf

Zum ersten Mal seit Mai 2019 liegen SPD und Grüne in der Wählergunst wieder gleichauf. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Kantar für "Bild am Sonntag" erhebt, verlieren die Grünen einen Punkt im Vergleich zur Vorwoche und kommen jetzt auf 18 Prozent.

Zugstrecke von Urner Unterland nach Andermatt wegen Steinschlag zu
Regional

Zugstrecke von Urner Unterland nach Andermatt wegen Steinschlag zu

Ein Steinschlag im Kanton Uri hat am späten Samstagabend die Bahnstrecke zwischen Göschenen und Andermatt unterbrochen. Verletzt wurde bei dem Vorfall laut Angaben der Matterhorn-Gotthard-Bahn (MGB) niemand. Auf der Strecke verkehren bis auf Weiteres Ersatzbusse.

Spektakulärer Unfall auf der Quaibrücke in Zürich
Schweiz

Spektakulärer Unfall auf der Quaibrücke in Zürich

Auf der Quai-Brücke in Zürich ist es kurz nach Mitternacht zu einem spektakulären Unfall gekommen. Insgesamt drei Autos kollidierten miteinander, wobei ein Fahrzeug sich überschlug und auf dem Dach landete.

Mann bei Unfall in Neunkirch SH aus Auto geschleudert
Schweiz

Mann bei Unfall in Neunkirch SH aus Auto geschleudert

Bei einem Verkehrsunfall in Neunkirch SH ist ein 63-jähriger Mann am Samstag aus seinem Auto in einen Bach geschleudert worden. Dabei wurde er schwer verletzt. Er wurde mit einem Helikopter in ein Spital geflogen.