Einsiedeln lehnt Zustupf für Skisprung-Schanzen-Umbau ab


Roman Spirig
Regional / 19.05.19 14:32

Einsiedeln beteiligt sich nicht an den Kosten, um die Sommer-Skisprung-Schanzen wintertauglich zu machen. Das Stimmvolk hat den 1,1-Millionen-Franken-Kredit mit einem Nein-Stimmenanteil von 71 Prozent abgeschmettert.

Einsiedeln lehnt Zustupf für Skisprung-Schanzen-Umbau ab (Foto: KEYSTONE / THOMAS HODEL)
Einsiedeln lehnt Zustupf für Skisprung-Schanzen-Umbau ab (Foto: KEYSTONE / THOMAS HODEL)

4369 Personen legten ein Nein in die Urne, 1814 ein Ja. Die Stimmbeteiligung lag bei 57 Prozent.

Der abgelehnte Kredit hätte Investitionsbeiträge von je 200'000 Franken an die Stiftung Einsiedler Schanzen und zehn jährliche Betriebsbeiträge von 70'000 Franken an die Schanzen Einsiedeln AG umfasst.

Die drei Schanzen können nur im Sommer genutzt werden, für den Winterbetrieb sind sie nicht eingerichtet. Lediglich die kleinste Schanze wird im Winter genutzt und vom Skiclub Einsiedeln präpariert.

Die Einsiedler Schanzen haben eine bewegte Vergangenheit. Mehrmals gerieten sie in grössere finanzielle Schwierigkeiten. Heute wird der Betrieb durch die Schanzen Einsiedeln AG sichergestellt. Die Schanzen werden seit Bestehen als Trainingszentrum für Skispringer genutzt und sind seit 2006 mit wenigen Unterbrüchen regelmässiger Austragungsort des FIS Sommer Grand Prix.

Ja sagten die Stimmberechtigten dafür zu einen Zusatzkredit von 992'000 Franken für den Bau des Schulhauses Trachslau.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Türkei hat dauerhafte Feuerpause in Syrien zugesichert
International

Türkei hat dauerhafte Feuerpause in Syrien zugesichert

US-Präsident Donald Trump hat von der Türkei nach eigenen Angaben eine Zusicherung erhalten, dass die Feuerpause im Norden Syriens nun dauerhaft eingehalten werde. Er habe daraufhin beschlossen, die Sanktionen aufzuheben.

Bau des Asylzentrums Grosshof günstiger als geplant
Regional

Bau des Asylzentrums Grosshof günstiger als geplant

Der Kanton Luzern hat für den Bau des Asylzentrums Grosshof in Kriens die bewilligten Kredite nicht ausschöpfen müssen. Der Bau hat 6,526 Millionen Franken gekostet. Bewilligt worden waren 6,820 Millionen Franken.

18-jährige Freiheitsstrafe für Mordversuch im Asylheim Embrach
Regional

18-jährige Freiheitsstrafe für Mordversuch im Asylheim Embrach

Das Bundesgericht hat die Verurteilung einer 38-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von 18 Jahren wegen versuchten Mordes bestätigt. Die Frau hatte 2015 eine Betreuerin in der Asylunterkunft in Embrach ZH lebensbedrohlich verletzt.

25 Jahre OTTO’S in Root: Viele Highlights zur Neueröffnung
Paid Content

25 Jahre OTTO’S in Root: Viele Highlights zur Neueröffnung

Neue Adresse, neues Möbelangebot – und eine einzigartige Terrasse: Durch den Umzug ins Macchi-Areal erhalten OTTO’S Kunden in Root ein ganz neues Einkaufserlebnis. An den Eröffnungstagen vom 23. bis 26. Oktober warten attraktive Rabatte und weitere Überraschungen auf die Kundschaft.