Entlebucher Stimmvolk sagt Ja zu Bebauungsplan Marktplatz


Roman Spirig
Regional / 31.03.19 15:23

Das Dorfzentrum von Entlebuch wird neu gestaltet: Das Stimmvolk hat den Bebauungsplan Marktplatz und die dazu notwendige Zonenplanänderung genehmigt. Der Ja-Stimmenanteil lag bei 64,6 Prozent.

Entlebucher Stimmvolk sagt Ja zu Bebauungsplan Marktplatz (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)
Entlebucher Stimmvolk sagt Ja zu Bebauungsplan Marktplatz (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)

1071 Personen sagten Ja zum Vorhaben, 586 lehnten es ab. Die Stimmbeteiligung betrug 67 Prozent. Dass über den Bebauungsplan an der Urne abgestimmt wurde, ist auf eine Gemeinde-Initiative der SVP zurückzuführen.

Die Gemeinde Entlebuch wird sich somit mit 1,28 Millionen Franken an der Neugestaltung des Dorfzentrums beteiligen.

Im künftigen Dorfzentrum soll es neben einem Marktplatz 52 Miet- und Eigentumswohnungen, Dienstleistungen, Grossverteiler, Gewerbe und Gastronomie geben, wie die Gemeinde mitteilte. Umgesetzt wird das Projekt von zwei Investoren.

Der öffentliche Marktplatz erhält Sitzbänke, einen Brunnen, eine Buche sowie öffentliche Toiletten und dient für die Durchführung von Anlässen. Er bleibt in Gemeindebesitz.

Insgesamt werden zwischen 30 und 40 Millionen Franken in das Projekt investiert. Die Vorverträge mit den Investoren waren im November 2016 von der Gemeindeversammlung Entlebuch genehmigt worden.

Die Stimmberechtigten sagten auch Ja zum Sonderkredit für öffentliche Plätze und Parkplätze.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Swiss-Ski schiebt Ball im Lauberhorn-Zwist an die Politik weiter
Sport

Swiss-Ski schiebt Ball im Lauberhorn-Zwist an die Politik weiter

Zwei Tage nachdem der Streit um die Finanzierung der Lauberhornrennen eskaliert, reicht Swiss-Ski-Verbandspräsident Urs Lehmann Wengen die Hand und nimmt die Politik in die Pflicht.

Motorradfahrer bei Kollision mit Auto bei Sumvitg GR verletzt
Schweiz

Motorradfahrer bei Kollision mit Auto bei Sumvitg GR verletzt

Beim Zusammenstoss von einem Motorrad und einem Auto bei Sumvitg GR ist am Donnerstagnachmittag ein Motorradfahrer verletzt worden. Er wurde von der Rega ins Kantonsspital in Chur geflogen, wie die Kantonspolizei Graubünden am Freitag mitteilte.

Urteil im Zuger Paracetamol-Mordkomplott ist rechtskräftig
Regional

Urteil im Zuger Paracetamol-Mordkomplott ist rechtskräftig

Das Zuger Pärchen, das mit Überdosen von Paracetamol den Gatten der Frau vergiften wollte, muss definitiv wegen versuchten Mordes ins Gefängnis. Das Bundesgericht hat die Beschwerden der beiden Beschuldigten abgewiesen und damit das Urteil des Zuger Obergerichts bestätigt.

Frankreichs Wirtschaftsminister: Renault kämpft ums Überleben
Wirtschaft

Frankreichs Wirtschaftsminister: Renault kämpft ums Überleben

Frankreichs Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire sieht den Autohersteller Renault in einer schweren Krise. "Renault kämpft um sein Überleben", sagte Le Maire der Zeitung "Le Figaro" am Freitag.